Lübecker Altstadt

Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein

Alle Highlights des Bundeslandes auf einen Blick

Die 9 besten Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein

Das nördlichste Bundesland liegt zwischen Nord- und Ostsee und reicht von der Grenze zu Dänemark bis an die Elbe. Wenn Sie eine Schwäche für Land und Leute in Norddeutschland haben, werden Sie sich im "Land zwischen den Meeren" gewiss wohlfühlen. Neben den Urlaubsorten an der Nord- und Ostseeküste gibt es zahlreiche weitere Attraktionen in Schleswig-Holstein, die einen Besuch lohnen. Natur und Kultur haben eine Menge Vielfalt zu bieten - vom "Nationalpark Deutsches Wattenmeer bis nach Fehmarn, der einzigen Ostseeinsel des Bundeslandes. Wir stellen Ihnen Sehenswertes in Schleswig-Holstein vor! Neben den bekannten Highlights des Bundeslandes, die Sie nicht verpassen dürfen, zeigen wir Ihnen auch außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten sowie Insider Tipps rund um Schleswig-Holstein. Viel Spaß beim Sightseeing in Norddeutschland und beim Entdecken der schönsten Ausflugsziele in Schleswig-Holstein, wo Sie gleich zwei Meeren ganz nah sind!

Karte sehenswerter Orte in Schleswig-Holstein

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Schleswig-Holstein?

1. Holstentor - Wahrzeichen der Hansestadt Lübeck

Holstentor

Lübeck ist reich an historischen Bauwerken, aber das Holstentor dürfte die wohl eine der bekanntesten unter den Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein sein. Es steht unweit des Hauptbahnhofs und begrenzt die Altstadt. Als Stadtseite wird seine zum Zentrum weisende Seite bezeichnet, während die andere Feldseite genannt wird. Dort befindet sich auch die oft zitierte Inschrift "Concordia domi foris pax" (Eintracht drinnen und Friede draußen). Das mittelalterliche Holstentor ist ein spätgotisches Bauwerk. Seit dem Jahr 1950 beherbergt es das Stadtgeschichtliche Museum Lübecks. Lübeck kann man prima im Rahmen eines Tagesausflugs besichtigen, gerne auch mit der ganzen Familie.

2. Marienkirche - die Attraktion der Lübecker Altstadt

Marienkirche

Lübeck wird auch die "Stadt der sieben Türme" genannt. Zwei davon ragen auf dem höchsten Punkt der Altstadtinsel in den Himmel. Sie gehören der zwischen 1277 und 1351 erbauten Kirche "St. Marien zu Lübeck", heute eine evangelisch-lutherische Markt- und Hauptpfarrkirche. Die Lübecker Altstadt steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Aufgrund ihrer Bauweise und kunstvollen Ausstattung zählt die Marienkirche zu den absoluten Attraktionen in Schleswig-Holstein. Wenn Sie das schöne, häufig für Konzerte genutzte Gotteshaus besichtigen möchten, wird ein kleines Eintrittsgeld fällig.

3. Hansa-Park - Freizeitpark in Sierksdorf

Falls Sie mit Kids und Teens unterwegs sind, gehört der Hansa-Park auf jeden Fall auf Ihre Liste "Sehenswertes in Schleswig-Holstein". Er nennt sich selbst "Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer" und zählt zu den fünf meist besuchten Attraktionen dieser Art hierzulande. Das kleine Ostseebad Sierksdorf hat zwischen Neustadt in Holstein und Haffkrug eine eigene Bahnstation. Zahlreiche Fahrgeschäfte - darunter die Familien-Achterbahn "Die Schlange von Midgard" oder die Wildwasserbahn "Der Wasserwolf am Ilmensee" - stehen neben vielen weiteren Freizeitangeboten für Groß und Klein im Hansa-Park zur Verfügung. Ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie.

4. Nationalpark Schleswig-Holstein - Natur pur

Nationalpark Schleswig-Holstein

Die korrekte Bezeichnung für eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein lautet Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Damit ist der gesamte Nordseeraum von der dänischen Grenze bis zur Elbmündung gemeint. Im nördlichstes Landesteil Nordfriesland umfasst der Nationalpark auch die Halligen sowie die Geestkern- und die Marscheninseln. In dieser Region beträgt die Breite des Watts bis zu 40 Kilometer. Weiter im Süden befinden sich teilweise recht große Sandbänke. Brandgänse und Schweinswale sind typisch für die Fauna des Wattenmeeres. Mit einer Größe von über 4.400 Quadratkilometern ist der Naturpark der größte Europas und ein Muss unter Freizeitaktivitäten in Schleswig-Holstein.

5. Brodtener Steilküste - zwischen Travemünde und Niendorf

Brodtener Steilküste

Dieser etwa vier Kilometer lange Küstenstreifen an der Lübecker Bucht ist typisch für die Ostseelandschaft mit ihren Steilküsten und Kliffs. Das Brodtener Steilufer mit dem landwirtschaftlich geprägten Hinterland Brodtener Winkel erfreut sich als Spazier- und Wanderweg großer Beliebtheit und eröffnet Ihnen einen großartigen Panoramablick über die Ostsee. Er ist eine der natürlichen Attraktionen in Schleswig-Holstein und perfekt für einen Tagesausflug mit dem Rad! Weiter unten verläuft das schwer begehbare Ufer unmittelbar an der Brandung. Hier gehen Angler gern ihrem Sport nach. Der obere Wanderweg des Brodtener Steilufers gehört zur Hansa-Route, einem Radfernweg rund um die Ostsee.

6. Schlei - der einzige deutsche Ostseefjord

Schlei

Dass die Schlei zwischen dem Naturpark Angeln und der Landschaft Schwansen nördlich der Eckernförder Bucht tatsächlich ein Fjord ist, wird von Experten verneint. Unzweifelhaft aber ist, dass dieses malerische Gewässer eine große Anziehungskraft für Besucher besitzt und den besonders gefragten Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein zuzurechnen ist. Zwischen den Städten Schleswig, Kappeln und Arnis bis Schleimünde liegen 42 Kilometer. Als Segel- und Ruderrevier hat die Schlei eine große Bedeutung. Wenn Sie in dieser Gegend Urlaub machen, sollten Sie Schleswig einen Besuch abstatten: Schloss Gottorf und der Schleswiger Dom gehören ebenfalls zu den Attraktionen in Schleswig-Holstein.

7. Schloss Glücksburg - Juwel an der Flensburger Förde

Schloss Glücksburg

Das romantische Wasserschloss zu Glücksburg, zehn Kilometer nordöstlich der Grenzstadt Flensburg gelegen, zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein. Sie können das im 16. Jahrhundert entstandene Bauwerk und das darin befindliche Museum besuchen. Auch der Schlossgarten des Kulturdenkmals mit Torhaus, Teich und Rosarium ist sehenswert. Zwischen der Stadt Flensburg und dem Ostseebad Glücksburg verkehren Ausflugsschiffe, mit denen Sie über die Förde mit ihren bewaldeten Ufern schippern können. Die früher zu Dänemark gehörende Stadt Flensburg hat ihren Gästen maritimes Flair und diverse lokale Attraktionen zu bieten.

8. Helgoland - der rote Fels in der Brandung

Helgoland

Deutschlands einzige Hochseeinsel ist ohne Frage eine der ungewöhnlichsten Attraktionen in Schleswig-Holstein. Sie besteht aus der Hauptinsel und der knapp einen Kilometer entfernten Nebeninsel, die als Düne bezeichnet wird. Helgoland liegt fast 50 km vor der Küste in der Nordsee, zählt zum Kreis Pinneberg und hat ca. 1.300 Einwohner. Sehenswertes in Schleswig-Holstein und auf Helgoland ist beispielsweise die "Lange Anna", ein freistehender, 47 Meter aus dem Meer ragender Felsen an der Nordspitze der Insel. Ausflugsschiffe ab Büsum, Hamburg und Cuxhaven bringen vor allem Tagesausflügler nach Helgoland.

9. Friedrichstadt - an Eider und Treene

Friedrichstadt

Der kleine Luftkurort im Osten der Halbinsel Eiderstedt sollte auf Ihrem Ausflugsplan unter "Sehenswertes in Schleswig-Holstein" gespeichert sein. Denn auf dem Weg nach oder aus St. Peter-Ording liegt Friedrichstadt quasi auf dem Weg und bietet sich für eine Ruhepause an. Das im 17. Jahrhundert gegründete Städtchen gilt als Kulturdenkmal und trug früher den Beinamen "Stadt der Toleranz", weil viele niederländische Bürger und Anhänger diverser Religionsgemeinschaften vor Ort lebten. Heute locken malerische Häuser im Stil der niederländischen Backsteinrenaissance und Grachten viele Touristen in das "Holländerstädtchen" zwischen den Flüssen Eider und Treene.


FAQ – Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein


Verwandte Artikel