Bamberger Rathaus

Sightseeing in Bamberg

Die Highlights der Stadt auf einen Blick

Die 8 besten Sehenswürdigkeiten in Bamberg

Bamberg begeistert Besucher von nah und fern. Beim Bummel durch die bayerische Stadt können Sie das UNESCO-Weltkulturerbe durchstreifen und das mittelalterliche Flair genießen. Bamberg kann auf eine über 1.000 Jahre lange Geschichte zurückblicken. Das fränkische Rom präsentiert seinen Besuchern in der Altstadt den mächtigen Kaiserdom und eine barocke Architektur, die sich Kirchen und anderen Bauten widerspiegelt. Urige Brauereien laden zur Einkehr ein und kleine Läden zum Shoppen neckischer Mitbringsel.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Bamberg, was muss man in der Stadt unbedingt gesehen haben und was ist sonst noch interessant rund um Bamberg? Wir verraten es Ihnen und geben dabei sicher noch den einen oder andern Insider Tipp bekannt.

Karte – Top Sehenswürdigkeiten in Bamberg und Umgebung

Das sind die besten Sehenswürdigkeiten & Attraktionen in Bamberg

1. Der Bamberger Dom

Bamberger Dom

Der Kaiserdom in der Altstadt ist ein Muss, wenn Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bamberg aufsuchen wollen. An seinem 39. Geburtstag ließ Heinrich II. die von ihm gestiftete Bischofskirche im Jahre 1012 weihen. Nach einem verheerenden Flächenbrand erfolgte im späten 12. und frühen 13. Jahrhundert der Neubau der Domkirche. Von charakteristischer Prägnanz sind die vier Türme, die die beiden gegenüberliegenden Chöre paarweise umschließen. Eindrucksvoll ist auch das Hauptportal des Bamberger Doms, das mit Skulpturen und Säulen versehen wurde. Der Innenraum punktet mit lichtdurchfluteten Arealen. Hoch oben an der Nordwand des Hauptschiffes ist eine Orgel installiert, welche die circa 40 stattfindenden Konzerte pro Jahr im Bamberger Dom begleitet.

Eintritt:

Der Eintritt in den Bamberger Dom kostet 5€ für Erwachsene. Für Kinder bis zu 15 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

2. Das Alte Rathaus

Rathaus

Das Alte Rathaus Bamberg wurde erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt. Diese Attraktion hat eine kuriose Geschichte zu ihrer Entstehung auf Lager. Der damalige Bischof der bayerischen Stadt wollte der Legende nach keinen Platz für den Bau eines Rathauses gewähren. Davon ließen sich die Bürger allerdings nicht zurückhalten und schufen mit in die Regnitz gerammten Pfählen eine künstliche Insel, auf der sie das Gebäude errichteten. Ebenso erstaunlich wie die Historie sind die Fresken, die die Fassade des Rathauses an der Oberen Brücke zieren. Heute beherbergt das Alte Rathaus die Sammlung Ludwig und zeigt einen repräsentativen Rokokosaal.

Unser Tipp:

Neben dem Alten Rathaus führt die Untere Brücke über die Regnitz. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf das Flussufer und die Fachwerkhäuser der Fischersiedlung Klein Venedig.

3. Die Neue Residenz

Neue Residenz Bamberg

Mit ihren Prachtsälen und der kostbaren Ausstattung der Innenräume vermittelt die Neue Residenz einen Eindruck vom fürstlichen Leben der Bamberger Bischöfe. Das mehrflügelige denkmalgeschützte Gebäude direkt am Domplatz entstand zwischen 1602 und 1703 in zwei Bauabschnitten. Bis 1802 war die Attraktion mit über 40 Prunkräumen der Sitz der Bamberger Fürstbischöfe. Eine wertvolle Sammlung altdeutscher und barocker Gemälde wartet in der Staatsgalerie auf Ihren Besuch. Äußerst sehenswert sind auch das fürstbischöfliche Appartement, der von Melchior Steidl freskierte Kaisersaal und die Kurfürstenzimmer. Im Innenhof der Residenz können Sie im Rosengarten einen schönen Blick über Bamberg erleben.

Eintritt:

Der Eintritt zu dieser top Sehenswürdigkeit in Bamberg kostet 6€, die Rosengärten sind frei zugänglich.

4. Die Altstadt

Die Altstadt von Bamberg

Die Bamberger Altstadt ist ein 142 Hektar großes urbanes Idyll, welches seit 1993 zum UNESCO-Welterbe zählt. Das jahrhundertealte Gärtnerviertel und die rund 2.400 denkmalgeschützten Häuser bilden ein städtisches Gesamtkunstwerk. Südlich erhebt sich die Bergstadt mit der Neuen Residenz und dem Kaiserdom. Bei Ihrem Spaziergang durch die Gassen werden Sie immer wieder von der Regnitz und ihren rauschenden Klängen begleitet. Kirchen, schöne alte Häuser und einladende Plätze mit Brunnen vermitteln ein historisches Flair mit süddeutschem Charme. Wenn Sie ein Café, ein Restaurant oder eine Kneipe für eine genussvolle Rast suchen, müssen Sie nicht weit laufen. Die Altstadt steckt voller Lokalitäten und Geheimtipps an jeder Ecke, die Ihnen ein tolles Plätzchen bieten.

5. Die Alte Hofhaltung

Die Alte Hofhaltung

Neben dem Bamberger Dom und gegenüber der Neuen Residenz befindet sich die Alte Hofhaltung, die dem Domplatz eine schicke Fassade im Renaissancestil zeigt. Heute als Historisches Museum der Stadt genutzt, diente das Gebäude früher als Kanzlei, Bibliothek und Gaststätte. In ihrem Kern enthält die Alte Hofhaltung noch Mauerreste von Palas und Thomaskapelle der Bischofspfalz aus dem 11. Jahrhundert. Im Nordwestflügel ist die Dombauhütte untergebracht. Bei einer Führung erhalten Sie spannende Einblicke in die Geschichte der Dombauhütte Bamberg.

6. Das Kloster Michaelsberg

Kloster Michaelsberg

Das Kloster Michaelsberg ist eine ehemalige Benediktinerabtei aus dem Jahr 1015. 900 Jahre lebten die Mönche rund 40 Meter oberhalb der Kreisstadt Siegburg. Über die Klosteranlage wacht der namensgebende Erzengel Michael. Das weltberühmte und von zahlreichen Rissen durchzogene Deckengemälde "Himmelsgarten" zeigt Ihnen eine der eindrucksvollsten Attraktionen in Bamberg. 578 detailgenaue Abbildungen von Nutz-, Heil- und Zierpflanzen werden hier dargestellt. Die Schatzkammer hat mit dem bischöflichen Krummstab aus dem 11. Jahrhundert eine seltene Elfenbeinarbeit zu bieten.

7. Die Regnitz

Die Regnitz

Die Regnitz prägt das Bamberger Stadtbild und gewährt Spaziergängern und Radfahrern einen erlebnisreichen Ausflug. Entlang des Flusses lässt sich die Geschichte der bayerischen Stadt aus einer reizvollen Perspektive entdecken. Wir empfehlen den Flusspfad Bamberg, der mit 23 informativen Tafeln zu bekannten und verborgenen Orten einen Spaziergang mit Wissen ermöglicht. Der Regnitz Radweg zwischen Bischberg bei Bamberg und Nürnberg führt Sie vorbei an fränkischen Fachwerkfassaden und landschaftlichen Paradiesen. Eine Radtour entlang der Regnitz ist eine tolle Outdoor Aktivität für Familien.

8. Die Inselstadt

Inselstadt Bamberg

Die Inselstadt ist das lebendige Zentrum von Bamberg. Hier befindet sich die Fußgängerzone, in der man zwischen malerischen Fachwerkbauten wunderbar bummeln und stöbern kann. Aufgrund der Nähe zur Uni tummeln sich in der Inselstadt viele Studenten und herrscht immer reges Treiben. Besonders sehenswert ist die ehemalige Fischersiedlung „Klein Venedig“, welches von hübschen Vorgärten und Anlegestellen entlang der Regnitz geprägt ist.

Unser Tipp:

Genießen Sie den Ausblick von einem Ausflugsschiff aus und lassen Sie sich mehr über diese außergewöhnliche Sehenswürdigkeit der Stadt erzählen.


FAQ - Sehenswürdigkeiten in Bamberg

  • Welche Highlights in Bamberg sollte man an einem Tag unbedingt gesehen haben?

    An einem Tag lässt sich die schöne Altstadt von Bamberg gut erkunden. Die Bamberger Altstadt hat den zweiten Weltkrieg unversehrt überstanden und wurde 1993 zum Weltkulturerbe ernannt. Nicht verpassen dürfen Sie den Domplatz Bamberg, wo Sie gleich auf mehrere sehenswerte Orte treffen. Auch das Alte Rathaus befindet sich in fußläufiger Nähe. Zudem sind Cafés und Restaurants an jeder Ecke zu finden, die Ihren Aufenthalt bereichern. Ist noch genügend Zeit vorhanden, empfehlen wir einen Abstecher auf den Michaelsberg, um die Highlights der Benediktinerabtei mitzunehmen.

  • Wie viele Tage sollte man für Sightseeing in Bamberg einplanen?

    Um die Top Attraktionen der Stadt zu erkunden, reicht ein Tag. Wer jedoch auch einen Ausflug in die Umgebung einplant oder weitere unbekanntere Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, sollte mindestens drei Tage einplanen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in Bamberg eignen sich für Familien?

    In der Bamberger Altstadt können Kinder und deren Eltern eine schöne Zeit erleben. Sind die Kleinen nicht an den prachtvollen Gebäuden interessiert, so finden sie spätestens an den herrlichen Plätzchen und Brunnen Freude. Ein tolles Erlebnis für Klein und Groß bietet der Flusspfad an der Regnitz. An jeder Station stellt eine gezeichnete Kunigundenfigur eine spannende Frage, die Sie gemeinsam mit der Familie lösen können. Außerdem ist der Weg für Kinderwagen geeignet.

  • Welche Highlights in Bamberg sind für Paare besonders schön?

    Für Paare ist ein Besuch der Neuen Residenz ein Highlight. Während Verliebte im Innern auf Prunk und Protz treffen, können sie anschließend im Rosengarten eine schöne Zweisamkeit genießen. Auch Klein Venedig in der Inselstadt ist ein absolutes Must-See für Verliebte. Der Radweg und Flusspfad an der Regnitz gewähren Paaren eine tolle Zeit in der Natur. Paare, die gern wandern, erleben auf dem Rundweg durch die Gärtnerstadt eine unvergessliche Zeit.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in Bamberg kann man mit Hund besuchen?

    Die Wege an der Regnitz können Sie zusammen mit Ihrem Vierbeiner besuchen. Auch in der Bamberger Altstadt sind Hunde an der Leine zugelassen. Generell gilt Bamberg als hundefreundliche Stadt. Rund um Bamberg finden Sie viele Ausflugsziele im Grünen.

  • Welche Orte in Bamberg sind auch bei schlechtem Wetter sehenswert?

    Bei Regen sollten Sie die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt aufsuchen. Der Kaiserdom, die Neue Residenz und das Museum in der Alten Hofhaltung haben eine beeindruckende Geschichte zum Anschauen im Angebot, die Sie unabhängig von Witterungsbedingungen genießen können. Bei schlechtem Wetter bietet sich zudem das Kloster auf dem Michaelsberg als Ausflugsziel an.

  • Welche Jahreszeit bietet sich für einen Sightseeing Trip in Bamberg an?

    Da Bamberg mit dem Dom, dem Alten Rathaus und Klein Venedig sehr viele kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, können Sie Ihre Reise ganz wetterunabhängig planen. Wer jedoch an Outdoor Aktivitäten wir Radtouren entlang der Regnitz oder Wanderungen im Umland interessiert ist, sollte im Frühling, Sommer oder im Herbst herkommen. Im Winter hingegen ist ein Spaziergang durch die Altstadt oder ein Besuch der Altenburg ein magisches Erlebnis.


Verwandte Artikel