Polnische Ostsee

Reiseziele in Polen

Die 8 schönsten Städte an der polnischen Ostsee

Die 8 schönsten Städte an der polnischen Ostsee

Die polnische Ostseeküste hat eine Fülle an attraktiven Städten und Kurorten zu bieten, die Ihren nächsten Urlaub bereichern werden. Außerdem erwarten Sie Natur-Highlights, deren Spektrum von feinsten Sandstränden über Nationalparks und Wanderdünen bis hin zu traumhaft schönen Inseln reicht. Egal ob Sie mit der Familie an den Strand fahren, einen romantischen Wellnessurlaub verbringen oder mit Freunden einen Surfkurs besuchen möchten, stehen Ihnen an der Küste Polens alle Türen offen. Buchen Sie dazu einfach eines der vielen hochwertigen Urlaubs-Arrangements, welche unsere Hotelpartner in Polen mit großer Sorgfalt und Hingabe für Sie zusammenstellen.

Karte: Die besten Orte für Ihren Urlaub an der Ostseeküste Polens

1. Danzig (Gdansk)

Die Hafenstadt Danzig gilt als eine der schönsten Städte Polens und hat seit Jahrhunderten eine besondere politisch-strategische Stellung inne. Zusammen mit den benachbarten Städten Gdynia und Sopot (hierzu später mehr) bildet Danzig außerdem die Dreistadt - eine Region die sich bestens für einen Kurzurlaub in Polen eignet. Als Highlight in Danzig gilt die mittelalterliche Altstadt, die von sorgfältig restaurierten Stadtschlösschen und alten Kaufmannshäusern gesäumt ist. Zudem gilt die ehemalige Hansestadt als Zentrum der Bernsteinproduktion und erhielt so den edlen Beinamen "Goldene Stadt". Bei einem Spaziergang durch die malerischen Gassen Danzigs steigen Sie in schicken Cafés und Restaurants ab und lassen sich von der maritimen Atmosphäre Danzigs mitreißen. Auch kulturell gibt es hier eine Menge zu entdecken. So können Sie etwa die über 700 Jahre alte Marienkirche besuchen, die untrennbar mit dem Erscheinungsbild Danzigs in Verbindung steht.

2. Zoppot (Sopot)

Der pompöse Badeort Sopot ist allgemein bekannt als ein Drittel der Region Dreistadt. Lange galt die Stadt aufgrund ihrer zahlreichen Casinos und Luxushotels als "Monte Carlo des Nordens". Heutzutage ist Sopot mit seinen Bars und Clubs ein Hotspot für jüngere Urlauber, die einen aufregenden Urlaub an der Ostseeküste Polens verbringen möchten. Mit seinen schönen Stränden und der günstigen Lage in der Nähe von Danzig verwandelt sich Sopot Jahr um Jahr in eine echte Sommerhochburg für Touristen aus dem Inland aber auch aus vielen Nachbarländern. Weiterhin finden Sie in Sopot hochwertige Kureinrichtungen, mit deren Hilfe Sie langwierige körperliche Beschwerden ausmerzen können. Buchen Sie dazu einfach ein entsprechendes Wellnesshotel an der polnischen Ostsee. Zu guter Letzt darf bei einem Besuch Sopots ein Spaziergang über dem längsten hölzernen Seesteg Europas (511 Meter) nicht fehlen.

3. Kolberg (Kołobrzeg)

Kolberg ist weit über die Ländergrenze für seine Solequelle und den damit verbundenen Kur- und Wellness-Tourismus bekannt. Weiterhin gilt Kolberg als eher gediegener und ruhiger, gleichzeitig sehr beliebter Badeort. Buchen Sie in ein Wellnesshotel in Kolberg und überzeugen Sie sich selbst! Nutzen Sie die prachtvolle Strandpromenade für lange Spaziergänge im Sonnenuntergang sowie Fahrradtouren oder verbringen Sie einen Tag am weitläufigen Strand. Für Städtebummler lohnt sich ein Abstecher zum Leuchtturm von Kolberg, dem Pulverturm, dem Kolberger Rathaus oder zum mittelalterlichen Mietshaus, einem Überbleibsel aus der Zeit, in der Kolberg Teil zum hanseatischen Städtebund gehörte.

4. Łeba

Der verträumte Ort Leba zählt mittlerweile zu den beliebtesten Reisezielen an der Ostseeküste Polens. Unternehmen Sie von dort aus einen Tagesausflug zum Slowinzischen Nationalpark oder verbringen Sie traumhafte Strandtage am Seebad Leba. Im Nationalpark kommen Sie außerdem in den Genuss der höchsten Sanddüne Europas mit einer Höhe von 42 Metern. Diese Wanderdüne ist nach dem Ort Lonske benannt und zählt zu einem beliebten Ort für Spaziergänge und Tagesausflüge. Neben dieser Attraktion, gibt es in Leba ein reges Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten auf dem Wasser aber auch auf dem Land. Schnappen Sie sich etwa ein Leihrad und düsen Sie durch das pommersche Hinterland oder segeln Sie mit Freunden über die Ostsee.

5. Swinemünde (Świnoujście)

Die Küstenstadt Swinemünde befindet sich am nordwestlichsten Zipfel der Ostseeküste Polens und besteht aus ganzen 44 Inseln. Zudem liegt die Stadt in einem Dreieck zwischen dem Seebad Misdroy, dem Stettiner Haff und dem deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Doch nicht nur diese geografisch einzigartige Lage macht Swinemünde zu einer der spannendsten Städte in ganz Polen. Das Swinemünder Seebad gehört etwa zu den ältesten in ganz Polen und der 12 Kilometer lange Sandstrand auf der polnischen Seite Usedoms ist ein allseits beliebtes Ausflugsziel für Gäste aller Altersklassen. Wagen Sie sich bei Ihrem Kurzurlaub in Swinemünde in die Fluten der Ostsee und gehen schwimmen, surfen oder segeln. Perfekte Wassersport-Bedingungen finden Sie ferner auf den benachbarten Inseln Wollin und Kaseburg.

6. Misdroy (Międzyzdroje)

Die Stadt Misdroy befindet sich auf der Insel Wollin, zwischen Usedom und dem beginnenden polnischen Festland. Gezeichnet von der attraktiven Steilküste sowie der Flora des Wolliner Nationalparks, birgt Misdroy einige unerwartete Hochkaräter für Ihren nächsten Kurztrip an die polnischen Ostsee. Das Seebad von Misdroy ist aufgrund des sauberen und warmen Wassers einer der beliebtesten Badeorte der Region. Auch für Erholungssuchende ist der Ort auf der Insel Wollin ideal. Das Mikroklima vor Ort sorgt nämlich für günstige Kur- und Wellness Bedingungen, zumal die bis zu 100 Meter hohen Klippen diesen Teil von Wollin vor starken Ostwinden schützen.

7. Stettin (Szczecin)

Die Hauptstadt Westpommerns liegt zwar nicht unmittelbar an der Ostseeküste Polens - dennoch findet Sie völlig zu Recht Erwähnung in unserer Liste. Die Altstadt Stettins ist zu großen Teilen erhalten und kann auf einem speziell angelegten Rundweg von sieben Kilometern erwandert werden. Der Tagestrip lohnt sich allemal. Sie bekommen zum Beispiel die Stettiner Festung, eine Reihe an kunstvoll verzierten Kaufmannshäusern oder die prachtvolle Jakobskathedrale zu sehen. Nach einem langen Spaziergang begeben Sie sich zur Hafenpromenade und genießen Ihr Dinner mit Blick auf die Oder. Für einen Strandurlaub an der Ostsee fahren Sie dagegen einfach zur Pommerschen Bucht oder dem Stettiner Haff und lassen es sich am Meer gut gehen.

8. Köslin (Koszalin)

Auch die westpommersche Stadt Koszalin zählte einst zur Hanse und so ist es kein Wunder, dass hier etliche Überreste dieser Historie, etwa in Form von monumentalen Backsteingebäuden und Kirchengebäuden, wiederzufinden sind. Somit eignet sich Koszalin als Reiseziel für Liebhaber der Ostsee, die zudem kulturinteressiert sind. In der Nähe von Koszalin finden Sie neben den Sehenswürdigkeiten auch viele schöne Wander- und Radwege sowie Badeseen, die Ihren Kurzurlaub beflügeln. Für eine schnelle Abkühlung ist ebenfalls gesorgt, zumal Koszalin nur wenige Autominuten von der Ostseeküste entfernt ist.

Häufig gestellte Fragen zu einem Kurzurlaub an der polnischen Ostsee

Lust auf einen Urlaub an der polnischen Ostsee?


Verwandte Artikel