canal grande

Sightseeing in Venedig

Alle Highlights der Lagunenstadt auf einen Blick

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Venedig

Venedig, die Stadt der Liebe, ist der perfekte Ort für einen Wochenendtrip oder Kurzurlaub. Die Italiener nennen ihre Stadt heute noch La Serenissima, die Erhabene. Dieser Name wird Venedig genauso gerecht wie Stadt der Kanäle, Stadt der Brücken oder schwimmende Stadt. Die Hauptstadt der Region Venetien ist auf 118 kleinen Inseln erbaut, die durch 150 Kanäle getrennt und von über 400 Brücken miteinander verbunden sind. Es gibt viel Sehenswertes in Venedig und die Stadt ist aus architektonischer, historischer und ökologischer Sicht wirklich einzigartig. Seit 1987 zählt sie zum UNESCO-Weltkulturerbe und zieht mit ihrer romantischen Atmosphäre besonders Paare in ihren Bann. Was muss man in Venedig sehen? Alle Informationen zu Sehenswürdigkeiten in Venedig und Umgebung erhalten Sie bei uns.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Venedig

1. Dogenpalast - meisterlicher Wandel im Laufe der Jahrhunderte

Der erste Palast wurde im Jahr 814 gebaut und 976 niedergebrannt - ein Schicksal, das den Dogenpalast im Laufe seines langen Lebens öfters ereilt hat. Diese sensationelle Attraktion in Venedig wurde aber immer wieder aufgebaut und erweitert, sodass der Dogenpalast heute in einer Mischung aus gotischer, maurischer und Renaissance-Architektur erstrahlt. Der prunkvoll verzierte Palast ist einfach atemberaubend, mit einer Fassade im bogenförmigen Design aus weißem Stein und original dekorierten Räumen. Die Eintrittskarte für den Dogenpalast beinhaltet auch den Zutritt zum Museo Correr, dem archäologischen Museum und die Biblioteca Marciana.

Dogenpalast

2. Markusplatz & Markusdom - erhabene Architektur und religiöse Kunst

Die wohl bekannteste und berühmteste Sehenswürdigkeit in Venedig ist der Markusdom. Seit seiner Erbauung im Jahr 1092 ist dieses architektonische Kunstwerk eines der wichtigsten kirchlichen Gebäude in Norditalien. Die fantastische byzantinische Architektur ist einzigartig in Italien und mit zahlreichen Skulpturen, Fresken und Kunstwerken geschmückt. Die Basilika befindet sich auf dem Markusplatz und ist leicht vom Canal Grande aus zu erreichen. Der prächtige Platz wird von einer Reihe wichtiger Gebäude eingerahmt und ist somit der ideale Ausgangspunkt für eine Tagestour zur Besichtigung von Markusdom, Markusturm, Dogenpalast und dem Uhrturm von Venedig.

Markusplatz

3. Rialtobrücke - das Herz von Venedig

Nachdem die ursprüngliche Holzbrücke über den Canal Grande im Jahr 1524 zusammengebrochen war, wurde die Rialtobrücke Ende des 16. Jahrhunderts in nur drei Jahren gebaut. Die Steinbrücke ist eine architektonische und ingenieurtechnische Meisterleistung der Renaissance und heute eine der größten Attraktionen von Venedig. Die kunstvolle Fußgängerbrücke verbindet die Stadtteile San Marco und San Polo. Zwei Stege führen entlang der äußeren Balustraden und ein breiterer Mittelsteg verläuft zwischen kleinen Geschäften, die Schmuck, Wäsche, Muranoglas und Souvenirs anbieten. Der einzige Nachteil ist, dass die Rialtobrücke hauptsächlich aus Stufen besteht und somit eine Herausforderung für Kinderwagen und Rollstühle ist. Wer kann, sollte diese Sehenswürdigkeit der Lagunenstadt aber auf alle Fälle besichtigen!

rialtobrücke

4. Burano - farbenfrohe Häuser und Spitzenkunst

Die Insel Burano in der nördlichen venezianischen Lagune liegt ungefähr 45 Minuten mit dem Wasserbus (Vaporetto) von Venedig entfernt. Diese Sehenswürdigkeit ist ideal für einen 3-tägigen Kurzurlaub in Venedig geeignet. Burano ist ein altes Fischerdorf, das bereits von den Römern gegründet wurde. Die ersten Häuser von Burano wurden auf Palafittes gebaut, mit Wänden aus geflochtenen Stöcken, die anschließend mit Lehm verputzt wurden. Später wurden diese durch Häuser aus Ziegeln ersetzt und farbenfroh bemalt. Neben den leuchtend bunten Häusern ist die Insel berühmt für die Kunst des Spitzenklöppelns, eine typisch italienische Handarbeitstechnik der Region.

Burano

5. Canal Grande - der größte Kanal in Venedig

Von den Hunderten Kanälen, die die Inseln von Venedig miteinander verbinden, ist der Canal Grande der größte und beeindruckendste. Eher wie ein Fluss schlängelt sich das Gewässer in einer S-Kurve von einer Seite Venedigs zur anderen. Über 170 Gebäude aus dem 13. Jahrhundert säumen die Ufer dieses wichtigen Wasserweges, der von nur vier Brücken überspannt wird. Bei einem gemütlichen Spaziergang entlang des Canal Grande können Besucher die Gebäude bewundern und den geschäftigen Verkehr auf den Kanal beobachten. Diese Attraktion in Venedig ist kostenlos und eine ideale Beschäftigung am Abend. Egal ob Sie von einer der Brücken den Blick über den Canal schweifen lassen oder ob Sie sich für eine Rundfahrt in einer der Gondeln entscheiden, der Canal Grande ist eine Sehenswürdigkeit, die Sie sich in der Lagunenstadt nicht entgehen lassen dürfen.

Canal Grande

6. Markusturm - Panoramablick bis zu den Dolomiten

Mit einer beachtlichen Höhe von 98,6 Metern ist der Markusturm das höchste Bauwerk in Venedig. Ursprünglich im 8. Jahrhundert als Wachturm gebaut, stürzte der Turm im Jahr 1902 ein. Der heutige Markusturm ist zwar eine Rekonstruktion, dafür aber so sicher, dass eine Fahrt mit dem Aufzug nach oben bedenkenlos möglich ist. Auf der Spitze erwartet Besucher eine goldene Statue vom Engel Gabriel und ein atemberaubender Panoramablick über Venedig. Wer sich diesen Anblick nicht entgehen lassen möchte, sollte vor allem am Wochenende früh aufstehen, denn am Markusturm kann es lange Wartezeiten geben.

Markusturm

7. Murano - Glasbläserkunst und Drachenknochen

Das weltberühmte Muranoglas wird nur auf der Insel Murano hergestellt, die innerhalb der Grenzen der Stadt Venedig liegt. Die besondere Methode der Glasherstellung führt zu einzigartigen Kreationen mit reicher Farbgebung und kunstvollen Mustern und Formen. Das charmante Murano besteht aus mehreren kleinen Inseln und hier ist es meist etwas ruhiger als bei anderen Sehenswürdigkeiten von Venedig. Das Glasmuseum "Museo del Vetro" erzählt die Geschichte des Glases im Laufe der Jahrhunderte, zudem gibt es Live-Vorführungen von Glasbläsern. In der im romanischen Stil erbauten Basilika Santa Maria und San Donato werden angeblich die Knochen eines Drachen aufbewahrt.

Murano Glas

8. Santa Maria della Salute - barocke Votivkirche mit achtseitigem Grundriss

Zwar nicht so berühmt wie der Markusdom, gehört die Basilica di Santa Maria della Salute dennoch zu den Wahrzeichen von Venedig. Die barocke Kirche der Heiligen Maria der Gesundheit wurde 1687 fertiggestellt und liegt im Stadtteil Dorsoduro, an der Einfahrt zum Canal Grande. Das Äußere der römisch-katholischen Kirche ist mit vier Apostelstatuen geschmückt und die Hauptkuppel ragt über die Skyline von Venedig hinaus. Santa Maria della Salute ist eine der beiden Votivkirchen in Venedig, die aus Dankbarkeit für die überstandene Pestepidemie von 1630 errichtet wurde. Der Besuch der Kirche ist kostenlos.

Santa Maria della Salute

9. Gondelfahrt in Venedig - nicht nur für Verliebte ein unvergessliches Erlebnis

Bei den wichtigsten Attraktionen von Venedig dürfen natürlich die weltberühmten Gondeln nicht fehlen. Viele Verliebte träumen von einer Gondelfahrt auf den Kanälen der Stadt, dem Symbol für Tradition und Romantik. Obwohl ein einzigartiges Erlebnis, ist dieses Vergnügen nicht ganz billig. Die Gondeltarife sind offiziell festgelegt und betragen derzeit für eine 40-minütige Fahrt 80 Euro am Tag und 100 Euro nach 19 Uhr. Die Gebühr gilt für eine Gondel, in der bis zu sechs Personen Platz haben. Alternativ macht eine Fahrt mit dem Wasserbus (Vaporetto) auch viel Spaß und ist wesentlich günstiger als die Gondeln. Allerdings bei Weitem nicht so romantisch.

Gondelfahrt

10. Seufzerbrücke

Die Seufzerbrücke führt über den Rio del Palazzo und verbindet die Prigioni Nuove mit dem Dogenpalast. Obwohl es sich dabei um ein vergleichsweise kleines Bauwerk handelt, ist die Brücke ein historisches Wahrzeichen und gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Venedig. Ihren Namen hat die Brücke angeblich von Verbrechern. Als diese nach ihrer Verurteilung vom Palast über die Brücke geführt wurden, haben sie der Legende nach einen letzten Blick auf Venedig geworfen und geseufzt, als sie an ihre bevorstehende Gefangenschaft dachten. Die Prigioni Nuove, das neue Gefängnis, beherbergt heute eines der teuersten Hotels von Venedig.

Seufzerbrücke

FAQ - Sehenswürdigkeiten in Venedig

  • Welche sind die Top Sehenswürdigkeiten in Venedig?

    Der Canal Grande, die Rialto Brücke und der Markusplatz sind Must-Sees in Venedig, die Sie in einem Tag hier unbedingt besuchen sollten.

  • Welche Highlights in Venedig sind für Paare / für Verliebte besonders schön?

    Venedig ist die Stadt der Verliebten und das perfekte Urlaubsziel für Paare. Das ultimative Erlebnis ist natürlich eine Gondelfahrt, die auch für Heiratsanträge sehr beliebt ist. In Venedig gibt es aber auch zahlreiche romantische Restaurants und Cafés, die zu einem gemütlichen Essen zu zweit einladen. Auch die Rialtobrücke und der Markusplatz können sich in romantische Orte verwandeln.

  • Welche Orte in Venedig sind auch bei schlechtem Wetter / bei Regen sehenswert?

    Regenschauer sind auch im Sommer in Venedig nicht ungewöhnlich. Wer Eintrittskarten zum Dogenpalast und Markusdom bereits vor dem Besuch kauft, erhält bevorzugten Einlass und muss bei Regen nicht in der langen Schlange warten. Viel Sehenswertes in Venedig bieten außerdem die zahlreichen Museen der Stadt. Aber auch einen Spaziergang über den Markusplatz oder einmal quer durch Venedig kann man mit einem Regenschirm gut unternehmen, solange es nicht zu kalt ist.

  • Was kann man in Venedig im Winter machen?

    Im Winter gibt es in Venedig mehr Sonne als gedacht! Besuchen Sie eine Kunstausstellung, genießen Sie die Leere in den Straßen und profitieren Sie von günstigeren Preisen. Außerdem sind die Sehenswürdigkeiten viel weniger überlaufen und Sie haben an manchen Tagen die Stadt fast für sich allein! Gut ausgerüstet und warm angezogen können all das unternehmen, was Sie auch im Sommer machen können.

  • Welche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bietet Venedig für Kinder?

    Für Kinder wird es in Venedig sicher nicht langweilig! Besuchen Sie den Markusplatz oder Buranos bunte Häuser, unternehmen Sie eine Gondelfahrt mit der ganzen Familie oder besuchen Sie das Naturhistorische Museum am Canal Grande. Außerdem freuen sich Kinder (und auch Erwachsene) auf eine echte italienische Pizza nach dem Besuch der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Venedigs.

  • Welche Sehenswürdigkeiten kann man in Venedig mit Hund besuchen?

    Venedig ist ziemlich hundefreundlich. Es gibt nicht nur einen Hundestrand in der Nähe, Sie können Ihren Hund sogar mit auf die Gondelfahrt nehmen, solange er klein genug ist. Informieren Sie einfach vor Ihrer Sightseeing Tour durch Venedig, wohin Sie Ihren vierbeinigen Freund mitnehmen dürfen und wohin nicht.



Verwandte Artikel