Gardasee

Sightseeing am Gardasee

Alle Highlights des Lago di Garda auf einen Blick

Die 7 besten Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Der Gardasee oder Lago di Garda ist der größte See in Italien und besticht mit kristallklarem Wasser, einer atemberaubenden Natur und mit zahlreichen historischen Highlights. Die Urlaubsregion am Gewässer ist einmalig und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Der Gardasee liegt zwischen Mailand und Venedig und hat ein mediterranes Klima zu bieten. Neben Ausflugsfahrten auf dem See und Wanderungen in der Natur gibt es tolle Burgen zu besichtigen. Welche Sehenswürdigkeiten am Gardasee und Umgebung sich für Ihr Sightseeing besonders lohnen, erfahren Sie im Folgenden.

Diese Highlights am Gardasee sollten Sie nicht verpassen

1. Sirmione Castle

Sirmione Castle

Eine der am besten erhaltenen Burgen am Gardasee ist das Sirmione Castle. Sie liegt am Südufer des Gewässers und kontrollierte einst den Eingang zur Altstadt von Sirmione. In der Mitte des 13. Jahrhunderts ließ der damalige Stadtherr von Verona auf den Mauern eines alten Römerkastells die wehrhafte Wasserburg errichten. Das imposante Bauwerk ist von einer quadratischen Mauer mit drei Türmen umgeben und ein tolles Fotomotiv. Die begehbaren Kronen der Mauer und die Türme erreichen Sie über Treppen vom Innenhof aus. Wir empfehlen die Besteigung des Hauptturms, denn hier erwartet Sie ein grandioser Ausblick über das Hafenbecken und das südliche Gebiet des Gardasees.

Öffnungszeiten:

Das Sirmione Castle ist außer montags täglich bis 19 Uhr geöffnet.

2. Gardaland

Gardaland

Gardaland in der Gemeinde Castelnuovo del Garda ist ein Vergnügungsresort für die ganze Familie. Italiens größter Freizeitpark bringt seit seiner Gründung im Jahre 1975 am Südostufer des Gardasees vollen Spaß für große und kleine Besucher. Bei einer Fahrt mit der Achterbahn Oblivion The Black Hole gibt es einen Stopp mit weitem Blick über den größten See in Italien inklusive einer wilden Reise mit erhöhtem Puls. Einige Attraktionen wie Colorado Boats und Jungle Rapids bieten fantasievoll inszenierte Wasserfahrten. Mit der Bimmelbahn fahren die Kleinsten durchs bunte Peppa Pig Land. Verpassen Sie bei Ihrem Besuch nicht das Gardaland SEA LIFE Aquarium. Mehr als 5.000 Lebewesen aus etwa 100 verschiedenen Arten tummeln sich in 40 Süß- und Salzwasserbecken.

3. Monte Baldo (Malcesine)

Monte Baldo

Der zum Gebirgszug der Gardaseeberge gehörende Monte Baldo ist ein tolles Ausflugsziel für Naturfreunde. Der zwischen Gardasee und Etsch gelegene, circa 30 Kilometer lange Bergrücken hat herrliche Trails für Mountainbiker, Startpunkte für Gleitschirmflieger, Klettersteige sowie Skipisten im Angebot. Wanderer erleben erstklassige Aussichten und eine vielfältige Flora. An den Hängen des Monte Baldo wachsen über 600 verschiedene Pflanzenarten, darunter etliche botanische Raritäten. Der einfachste Weg auf den 2.218 Meter hohen Berg erfolgt mit der Seilbahn. Per Fahrrad und zu Fuß können Sie aktiv werden und das Naturwunder intensiver erleben. Von der Etschseite aus ist das Erklimmen mit dem Auto möglich.

4. Burgruine Arco

Burgruine Arco

Die Burgruine Arco oberhalb der gleichnamigen Gemeinde in der Provinz Trentino ist sehr sehenswert am Gardasee, das Sie auf eine Reise in die Vergangenheit mitnimmt. Seit dem Jahr 1000 wird die Stelle am nördliche Ufer des Gardasees durch eine Befestigung genutzt. Das Bauwerk diente zur Sicherung des Sarcatals und als Wohnsitz des Grafen von Arco. 278 Meter hoch über dem norditalienischen Städtchen Arco thront die Burgruine, welche Ihnen beste Ansichten und Aussichten zeigt. Jahrhunderte alte Zypressen säumen eindrucksvoll am Eingang der Anlage den Weg. Mit Komponenten aus dem 6. Jahrhundert ist der Rengheraturm der älteste Teil der Burg. Ein tolles Fotomotiv stellt der von Zinnen gekrönte Hauptturm dar.

5. Botanischer Garten Gardone

Botanischer Garten

Ungefähr 100 Meter vom Westufer des Gardasees entfernt liegt der Botanische Garten Gardone. In der idyllisch angelegten Landschaft aus Bergen, kleinen Bächen, Seen und darüber führenden Brücken und Stegen verliert sich der Besucher in einer Fülle aus exotischen und heimischen Pflanzen. Im Zentrum von Gardone Riviera erstreckt sich das Paradies auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern. Der Naturforscher Arthur Hruska hat den Botanischen Garten 1910 gegründet, 1988 erwarb der Schauspieler André Heller das Areal. Sehenswert sind nicht nur die Pflanzen und Wasserspiele. Die Gewächse im Park werden nämlich von Kunstwerken und Installationen verschiedener internationaler Künstler begleitet.

6. Scaligerburg (Malcesine)

Scaligerburg

Mit ihrem 31 Meter hohen fünfeckigen Turm ist die Scaligerburg aus dem 13. Jahrhundert das bekannteste Wahrzeichen von Malcesine und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee. Um die Burg spiegelt sich die Sonne im Türkisblau des Gewässers, während neben und hinter dem Bauwerk das Grün der Region Monte Baldo erscheint. Wolfgang von Goethe inspirierte dieser Anblick bereits. Im Inneren der Burg befinden sich ein Naturkunde- und Fischfangmuseum. Auch eine Goethestube gibt es hier.

7. Jamaica Beach (Sirmione)

Gardasee

Rund um die Ruinen Grotte di Catullo finden Sie den Jamaica Beach. Hier strahlt das Wasser in den schönsten Türkistönen über natürlichen Kalksteinplatten. Am nordwestlichen Ende der Halbinsel sind die schönsten Abschnitte. Die Kalksteinplatten liegen zum Teil nur wenige Zentimeter unter der Wasseroberfläche und eignen sich hervorragend, um entspannt ein Sonnenbad im Wasser zu genießen. An der Ostseite gibt es einen hohen Schwefelgehalt, deshalb ist das Schwimmen dort besonders gesund.


Bonus-Tipp

Wasserfälle am Gardasee:

Zu den top Sehenswürdigkeiten am Gardasee gehören auch einige Wasserfälle. Zu den schönsten zählen der Camminio Tignale Wasserfall am westlichen Ufer, zu dem man eine leichte Wanderung unternehmen kann sowie der Varone Wasserfall im Norden des Gardasees. Der Varone Wasserfall ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region und gilt als geologische Seltenheit. Besuchen Sie die Varone Schlucht 55 Meter unter der Erde! Die Cascata d'Ampola ist ein wahrer Geheimtipp und eines der schönsten Fotomotive des ganzen Landes!

  • Wasserfall
  • Wasserfall
  • Varone
  • Wasserfall

FAQ - Sehenswürdigkeiten am Gardasee

  • Wo am Gardasee ist es am schönsten?

    Riva del Garda, Sirmione und Malcesine zählen zu den schönsten Orten des Gardasees. Auch das Westufer des Sees und das Hinterland haben viele schöne Ecken. Finden Sie einfach selbst heraus, wo es Ihnen am besten gefällt.

  • Welche Highlights am Gardasee sollte man in drei Tagen Urlaub unbedingt gesehen haben?

    Wir empfehlen Ihnen einen Besuch der Burgruine Arco, den Botanischen Garten im Zentrum von Gardone Riviera und eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Monte Baldo. Ein Ausflug zu einem der Strände am Gardasee wie dem Jamaica Beach sollte bei Ihrem Aufenthalt in der Region nicht fehlen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten am Gardasee eignen sich für Familien?

    Der Vergnügungspark Gardaland in der Gemeinde Castelnuovo del Garda ist der ideale Anlaufpunkt für Familien. Kinder und Erwachsene erleben hier einen Tag voller Highlights. Wählen Sie zwischen zahlreichen Attraktionen und genießen Sie dabei tolle Ausblicke und viel Spaß. Eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Monte Baldo ist ebenfalls eine tolle Gardasee-Unternehmung für Klein und Groß.

  • Welche Highlights am Gardasee sind für Paare besonders schön?

    Für Paare ist der Jamaica Beach unterhalb der Ruinen von Grotte di Catullo ideal, um eine schöne Zeit zu zweit zu erleben. Auf den Kalksteinplatten können Verliebte im Wasser ein Sonnenbad genießen und unvergessliche Momente schaffen. Die Natur am Monte Baldo lädt zu romantischen Spaziergängen ein.

  • Wo ist das Wetter am Gardasee am besten?

    Im Süden des Gardasees ist das Wetter meist am besten. Hier erwarten Sie besonders viele Sonnenstunden an den Stränden.

  • Welche Orte am Gardasee sind auch bei schlechtem Wetter sehenswert?

    Bei schlechtem Wetter raten wir zu einem Besuch der Scaligerburg in Malcesine. In den Räumlichkeiten gibt es Interessantes über Fischfang und Naturkunde. Die Goethestube ist nicht minder sehenswert. Bei Regen bietet sich auch ein Ausflug zum Sirmione Castle an. Über eine Fahrt mit der Seilbahn gelangen Sie geschützt auf den Monte Baldo.

  • Welche sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Riva (Reiff)?

    In Riva del Garda sollten Sie den Wasserfall Gardone besuchen. Sehenswert ist auch der Torre Apponale aus dem 13. Jahrhundert. Auf der Ponalestraße, die durch Riva geht, kann man wunderbar Wandern und Radfahren.

  • Welche sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Lazise?

    In Lazise gibt es besonders viele Aktivitäten, die Kinder lieben werden. Besuchen Sie den Aquapark Caneva oder den Movieland Park und fühlen Sie sich selber wieder wie ein Kind! Ruhiger geht es im Parco Natura Viva zu, in dem Sie eine Safari mit dem Auto machen oder einfach ganz gemütlich zu Fuß durchschlendern und Tiere beobachten können.

  • Welche sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Malcesine?

    In Malcesine erwarten Sie malerische Kulissen! Erklimmen Sie den Gipfel Monte Baldo oder machen Sie einen Ausflug zur Scaligerburg, die über einem Felsen am Ostufer des Gardasees thront. In Malcesine erwarten Sie bunte Häuser an Hängen, viel Geschichte und ein tolles mittelalterliches Flair, dass Sie verzaubern wird.

  • Welche sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bardolino?

    Der Ort Bardolino ist nicht nur für seine schönen Strände bekannt, sondern vor allem auch für Lebensfreude und Weingenuss. Im Weinanbaugebiet Bardolino sollten Sie unbedingt ein Weinmuseum besuchen und den italienischen Rotwein der Region probieren. So schmeckt der Gardasee!

  • Welche sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Sirmione?

    Am südlichen Ufer des Gardasees liegt die Stadt Sirmione. Neben dem Jamaica Beach sind hier die Grotten des Catull sehenswert. Genießen Sie auch den Ausblick von der Festung Sirmione Castle.



Verwandte Artikel