Sehenswürdigkeit in der Eifel

Sightseeing in der Eifel

Die schönsten Attraktionen in der Eifel

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in der Eifel

Mit der Eifel erwartet Sie eine der landschaftlich außergewöhnlichsten Gebiete in Deutschland. Es ist daher kein Wunder, dass Sie auf unserer Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Eifel auf viele vulkanische Seen, Moore und erhabene Wälder stoßen werden. Daneben reihen sich in der Eifel diverse Bauwerke der Moderne an römische Sehenswürdigkeiten. Die Region zwischen Aachen, Koblenz und Trier hält alles bereit, was Sie für einen erfolgreichen Entspannungsurlaub brauchen!

Die besten Sehenswürdigkeiten in der Eifel

1. Nationalpark Eifel

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Nordeifel ist der Nationalpark Eifel. Mitten im Naturpark Hohes Venn gelegen, eröffnen sich den Gästen eine Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten in unberührter Wildnis, wobei Wildkatzen und der Schwarzstorch zu den prominentesten tierischen Bewohnern des Nationalparks zählen. Erkunden Sie zusammen mit einem Ranger die schönsten Flecken des Nationalparks Eifel und lassen Sie es sich bei Ihrem Urlaub in Nordrhein-Westfalen gut gehen.

Unser Tipp:

Buchen Sie eine Führung durch den Nationalpark oder eine Tour auf dem Rursee auf der Tourismus-Webseite der Eifel

2. Nürburgring

Der Nürburgring ist eine der legendärsten Rennstrecken der Welt und zieht jährlich viele Motorsportfans an. Hier können Sie Touristenfahrten buchen und beim "freien Fahren" selbst in den Genuss der Strecke kommen. Die Nordschleife gilt als kniffligster und unbarmherzigster Abschnitt des Nürburgrings, da er den Fahrern und Fahrerinnen aufgrund seiner unvorhersehbaren Kurven regelmäßig einer Zerreißprobe unterzieht. Bereits 1927 wurde dieser Abschnitt, der den Beinamen "Grüne Hölle" trägt, eröffnet und war seitdem Schauplatz geschichtsträchtiger Rennen, auch in der Formel 1.

Unser Tipp:

Buchen Sie hier eine Touristenfahrt auf dem Nürburgring.

3. Monreal und Mayen

In der Eifel befinden sich neben größeren Städten auch zwei kleinere Orte, die im Rahmen Ihres Kurzurlaubs in Rheinland-Pfalz definitiv einen Besuch wert sind. Die Fachwerkoase Monreal entzückt mit mittelalterlicher Architektur, verwinkelten Steingassen und seiner ruhigen Lage. Mayen hat hingegen das Eifelmuseum in der spätgotischen Genovevaburg zu bieten. Monreal und Mayen liegen praktischerweise nur knappe 6 Kilometer entfernt und so bietet sich ein Tagesausflug für beide Sehenswürdigkeiten optimal an.

Unser Tipp:

Auf der offiziellen Tourismusseite der Stadt erfahren Sie mehr zu den Sehenswürdigkeit Mayens.

4. Naturpark Hohes Venn

Deutschland und Belgien teilen sich die Naturschätze des Naturparks Hohes Venn. Hier warten viele Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Ihren Besuch. Moore, Talsperren und eine abwechslungsreiche Landschaft voller Wälder und Mittelgebirge bestimmen den Charakter des Hohen Venn. Aktivurlauber können hier auf etlichen Routen die Region des Naturparks erwandern. So etwa bei einer Tour rund um die spannende Fachwerkstadt Monschau und den Rursee.

Unser Tipp:

Informieren Sie sich hier über die beliebtesten Wanderrouten um Monschau und erleben so schöne Momente im Naturpark Hohes Venn.

5. Bad Münstereifel

Wer es bei einem Kurzurlaub in NRW eher ruhig angehen lassen möchte, ist im Kneippkurort Bad Münstereifel gut aufgehoben. Die Stadt sieht sich selbst als "Tor zur Eifel" und kommt mit einer lockeren, wohligen Atmosphäre daher. Das verwundert nicht, denn Bad Münstereifel ist eingebettet in die Natur der Region und bietet dazu viele Kulturhighlights an. Da wären zum Beispiel das Theater1 oder die Wallgrabenkonzerte.

Unser Tipp:

Für alle Aspiranten auf einen Spa-Urlaub gibt es hier die wichtigsten Informationen zu Ihrem Besuch des Kneipp-Heilbades. Mit der Buchung eines Wellnesshotels in der Eifel ist dies möglich.

6. Burg Eltz

Es gibt wenige Sehenswürdigkeiten, die derart gut erhalten sind wie die Burg Eltz. Sie ist mit ihrer Lage und Bauweise eine mittelalterliche Burg wie sie im Buche steht. Die Burganlage wurde nie zerstört und ist seit über 800 Jahren im Besitz der gleichen Adelsfamilie. Ihre Schatzkammer zählt zu den beeindruckendsten in Deutschland, was einen Besuch dieser Eifeler Sehenswürdigkeit zu einem verpflichtenden Programmpunkt macht!

Unser Tipp:

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Burg Eltz und die Modalitäten Ihres Besuchs.

7. Eifelstieg

Wer die ganze Bandbreite der Eifel erfahren möchte, kann sich auf einen circa 15-tägigen Wandertrip entlang des Eifelstiegs begeben. Der Fernwanderweg beginnt (von Aachen ausgehend) im Hohen Venn und Nationalpark Eifel und führt Sie durch die magische Seenlandschaft der Vulkaneifel bis hin zum äußersten Rand der grünen Südeifel, wobei die Wanderung nach Trier die letzte Etappe bildet.

Unser Tipp:

Planen Sie Ihre Reise entlang des 313 Kilometer langen Eifelstiegs und nehmen Sie dabei alle Sehenswürdigkeiten mit, die Ihnen gefallen. Genauere Informationen gibt es hier.

8. Weinfelder Maar (Totenmaar)

Die mysteriösen "Eifelaugen" oder Maare deuten auf die Vulkan-Vergangenheit der Region hin - konkret entstanden die Eifeler Maare vor etwa 20.000 - 30.000 Jahren durch vulkanisch verursachte Wasserdampfsprengungen. Das Weinfelder Maar ist ein Prachtexemplar dieser geologischen Kuriosität. Als höchstes (487 Meter) der drei Maare um die Stadt Daun bietet das Weinfelder Maar ein schönes Ziel für Wanderungen, Ausflüge und Spaziergänge.

Unser Tipp:

Erkunden Sie als Teil Ihrer Tour entlang des Eifelstiegs die Maare der Eifel. Hier geht’s zu den Details.

9. Laacher See

Der Laacher See steht sinnbildlich für die vulkanisch geprägte Region der Eifel, ist allerdings kein Maar (siehe oben). Vor 13.000 Jahren explodierte der Laacher See Vulkan in mehreren Anläufen und kreierte die typische Landschaft, die wir heute kennen. Der Laacher See ist zudem der größte See in Rheinland-Pfalz und somit als Ausflugsziel zum Schwimmen, Kajakfahren und Entspannen äußerst beliebt. Ein weiteres Highlight stellt das nahe gelegene Benediktinerkloster Maria Laach aus dem 11. Jahrhundert dar.

Unser Tipp:

Ein Tagesausflug zum Laacher See ist mit einem Aufenthalt im Wellnesshotel in Koblenz bestens kombinierbar.

10. Aachen

Die Kaiserstadt Aachen liegt streng genommen nicht in der Eifel - dennoch ist sie als Ausflugsziel und Ausgangspunkt für Entdeckungstouren unabdingbar. Die wichtigste Sehenswürdigkeit vor Ort ist der Aachener Dom, in dem bis heute der Thron Karls des Großen sowie die wichtigsten Reliquien aller folgenden deutschen Kaiser stehen. Aachen eignet sich aufgrund seiner Lage, bestens für einen Kurzurlaub in der Eifel. Mit fast 250.000 Einwohner haben Sie als Gast ein kulturreiches urbanes Gefüge, gelangen aber innerhalb von einer halben Stunde in die nördlichen Regionen der Eifel, wo Sie Wanderungen oder Fahrradtouren unternehmen können.

Unser Tipp:

Falls Sie eine Sightseeingtour vor Ort unternehmen möchten, bietet Aachen hier en eine Fülle an Führungen zu verschiedensten Themen an.

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Sehenswertes in der Eifel


Verwandte Artikel