Sauerland

Sightseeing im Sauerland

Alle Highlights der Ferienregion auf einen Blick

Die 7 besten Sehenswürdigkeiten im Sauerland

Das Sauerland ist mit über 2.000 Erhebungen und zahlreichen Trails eine tolle Destination für Wanderer und Bergsteiger. Bis über 800 Meter ragen einige Felsen in die Höhe. Die Mittelgebirgsregion in Westfalen verspricht unvergessliche Erlebnisse in der Natur und dank historischer Bauten beste kulturelle Unterhaltung. Diverse Burgen aus dem Mittelalter und deren Reste lassen sich im Sauerland finden. Wenn Sie hochhinaus wollen, ist der Rothaarsteig genau das Richtige für Ihren Sauerland-Besuch. Im Stollen und in der Tropfsteinhöhle geht es unter die Erde. Das Angebot an Highlights in der Urlaubsregion ist vielfältig. Wir verraten Ihnen, welche Sehenswürdigkeiten im Sauerland bei Ihren Ausflügen nicht fehlen sollten. Was muss man im Sauerland unbedingt gesehen haben, was ist interessant für einen Ausflug mit der ganzen Familie und was sollte man in der Region kulinarisch gesehen nicht verpassen? Das erfahren Sie bei kurz-mal-weg – inklusive Insider- und Geheimtipps!

Karte der besten Sehenswürdigkeiten im Sauerland

Unsere Top 7 Sehenswürdigkeiten im Sauerland

1. Die Burg Altena

Burg Altena

Die Burg Altena ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten im Sauerland. Nach einer Legende wurde das imposante Bauwerk zu Beginn des 12. Jahrhunderts vom Grafen von Berg errichtet. Als Wahrzeichen und Namensgeber der Stadt Altena thront die Burg auf der Wulfsegge am Klusenberg. Bekannt ist die Attraktion auch, weil hier von Richard Schirrmann Anfang des 20. Jahrhunderts die weltweit erste ständige Jugendherberge eröffnet wurde. Die gesamte Burg ist ein riesiges Museum. Eine Ausstellung gibt Einblicke von der Frühgeschichte über das Mittelalter bis in die Gegenwart. Szenen von Jägern, aus dem Leben der Bauern und von Tafelfreuden der Ritter veranschaulichen vergangene Zeiten. Definitiv eine der Top Attraktionen im Sauerland und auch ein schönes Ausflugsziel mit Kindern!

2. Die Burg Bilstein

Burg Bilstein

Die Burg Bilstein stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist in Lennestadt zu finden. Sie liegt auf einem Ausläufer des angrenzenden Rosenbergs und besticht mit dem Flair einer märchenhaften Burganlage. Optisch prägen zwei Rundtürme, der Kapellenturm und der Hohenkampturm mit Durchmessern von acht Metern, das mittelalterliche Bauwerk. Ein Ausflug zur Burg lässt sich ideal mit einer Wanderung durch das Bilsteiner Land verbinden. Es gibt mehrere vorbeiführende Wege, die Sie durch eine idyllische Natur leiten. Seit 1927 dienen die Räumlichkeiten in der Burg Bilstein als Jugendherberge, deshalb können Sie im historischen Bau gern die Nacht verbringen und am nächsten Tag weiter Wandern.

3. Der Biggesee

Biggesee

Der über acht Quadratkilometer große Biggesee liegt im südlichen Teil des Sauerlands in der Nähe von Attendorn und ersetzt perfekt die Weiten eines Meeres. Wie ein riesiger blauer Edelstein leuchtet das Gewässer in der Sonne des Ebbegebirges. Eine Landschaft voller Hügel, Wälder, Täler und natürlich Wasser können Sie am Biggesee bewundern. Dazu laden einsame Straßen und anspruchsvolle Wanderwege zur genussvollen Bewegung in der Natur ein. Auf einem der Schiffe der Weißen Flotte lässt sich das Gewässer im Sauerland aus einer anderen Perspektive erleben.

4. Der Kilianstollen

Der Kilianstollen begeistert als Besucherbergwerk nicht nur Mineralogen und Geologen. Das seit 1984 bestehende Ausflugsziel in Marsberg zeigt interessante Exponate aus der Bergbaugeschichte. Verschiedene Mineralien in all ihrer Farbenpracht und beeindruckende Tropfsteine können Sie sich anschauen. Die Ablagerungen im Bergwerk reichen von leuchtend rotem Eisenerz, tiefschwarzem Mangan über einem klaren Grün von Kupfer und strahlend weißen Kalkrückständen. Samstags und sonntags finden in der Regel um 14 Uhr Führungen statt, bei denen Sie zahlreiche Details und Anekdoten hören.

5. Der Rothaarsteig

Der Rothaarsteig

Der etwa 156 Kilometer lange Rothaarsteig ist ein im Jahre 2001 eröffneter Fernwanderweg. Der einladende Steig zählt zu den Attraktionen im Sauerland, die Ihnen eine stressfreie sportliche Betätigung bieten. Sie werden am Quellgebiet der Ruhr und der Lenne vorbei und durch tolle Waldgebiete geführt. Der Rothaarsteig bringt Sie über den Kamm des Rothaargebirges in Nord-Süd-Richtung. Startpunkt ist das Städtchen Brilon am nordöstlichen Rand des Sauerlands. Im Rothaargebirge sind mit Erhebungen über 800 Meter die höchsten Berge der Region zu finden, wir empfehlen daher, eine gute Ausdauer für den Steig mitzubringen.

6. Die Bilsteinhöhle

Die Bilsteinhöhle

Die Bilsteinhöhle bei Warstein wurde vom Waldarbeiter Franz Kersting zufällig im September 1887 bei Wegebauarbeiten entdeckt. Bei einem Besuch der spektakulären Höhle können Sie etwa 400 Meter von den 1.850 Metern des ganzen Höhlensystems begehen und eine Tropfsteinhöhle mit aktivem Höhlenbach erleben. Die tieferliegenden Bereiche in der Bilsteinhöhle stehen über Monate unter Wasser, oberhalb des Grundwasserspiegels liegen diese Gänge nur in trockenen Sommern. Die Bilsteinhöhle ist täglich geöffnet und gewährt kostenloses Parken für Besucher.

7. Das Felsenmeer Hemer

Felsenmeer Hemer

Die bizarre Felslandschaft vom Felsenmeer Hemer liegt zwischen den Hemeraner Stadtteilen Deilinghofen und Sundwig und ermöglicht Ihnen ein beeindruckendes Naturerlebnis. Das bewaldete Geotop mit stark zerklüftetem Untergrund punktet mit einer einmaligen Umgebung. Eine freischwebende, wellenförmige Brücke und eine Aussichtsplattform eröffnen dem Besucher tolle Blicke in die idyllische Umgebung. Der ausgewiesene Panoramaweg führt Sie zu den Glanzpunkten des Areals. Das Felsenmeer Hemer ist ganzjährig begehbar, festes Schuhwerk ist auf einem Ausflug dorthin ratsam.


FAQ - Sehenswürdigkeiten im Sauerland

  • Welche Highlights im Sauerland sollte man an drei Tagen unbedingt gesehen haben?

    Zu den sehenswertesten Attraktionen im Sauerland gehören der Kilianstollen, das Felsenmeer Hemer und eine der imposanten Burgen in der Region. An drei Tagen Sightseeing sollten Sie auch einen Ausflug zum Biggesee und zum Rothaarsteig unternehmen, oder den Arnsberger Wald besuchen. In einem Tag können Sie den Highlights der Region gar nicht gerecht werden, weshalb ein etwas längerer Aufenthalt lohnt, um z.B. auch die Höhlen der Region zu besichtigen.

  • Welche Geheimtipps gibt es im Sauerland?

    Die bizarre Landschaft des Felsenmeeres Hemer zählt zu den etwas unbekannten Sehenswürdigkeiten im Sauerland. Der Weg durch das Gelände ist hübsch angelegt und nicht überlaufen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten im Sauerland eignen sich für Familien?

    Für einen Ausflug mit der Familie ist der Kilianstollen ideal. Das Besucherbergwerk hat Spannendes für Groß und Klein in petto. Die verschiedenen Ablagerungen im Stollen ergeben ein tolles Farbenspiel, welches Kinder und Erwachsene erfreut. Auch der Rothaarsteig ist ein bewährtes Ausflugsziel für Familien. Die Kleinen und deren Eltern genießen hier tolle Aussichten und eine unberührte Flora und Fauna. Ein weiteres schönes Ausflugsziel ist der Hochheideturm auf dem Ettelsberg bei Willingen, der eine besonders weite Aussicht verspricht.

  • Welche Highlights im Sauerland sind für Paare besonders schön?

    Ein Besuch der Burg Bilstein und der Festung in Altena verspricht ein romantisches Erlebnis. Nach einer Besichtigung der Anlage geht es in die Natur. Ein tolles Picknick zu zweit lässt sich am Biggesee genießen. Für Verliebte kann auch der Rothaarsteig als Ausflugsziel herhalten, denn hier können Sie mit Ihrem Partner innige Momente auf der anspruchsvollen Wanderung teilen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten im Sauerland kann man mit Hund besuchen?

    Den Panoramaweg im Felsenmeer Hemer können Sie zusammen mit Ihrem Hund besuchen. Auch der Rothaarsteig ist mit einem Vierbeiner an der Leine begehbar, genauso wie das wunderschöne Naturschutzgebiet Arnsberger Wald. Zieht es Sie mit Ihrem Haustier ans Wasser, sollten Sie sich mit dem animalischen Begleiter zum Biggesee aufmachen.

  • Welche ist die beste Outdoor-Sehenswürdigkeit im Sauerland?

    Für viele ist es der Kahle Asten – der König der Sauerländer Berge, den man zu jeder Jahreszeit besuchen kann!

  • Welche Orte im Sauerland sind auch bei schlechtem Wetter sehenswert?

    Bei Regen raten wir zu einem Besuch des Kilianstollens und der Bilsteinhöhle bei Warstein. Hier sind Sie vor Niederschlägen geschützt und sehen und erfahren Interessantes über die Geologie der Erde. Oder Sie machen einen Sightseeing Bummel durch eine der schönen Städte im Sauerland, z.B. Schmallenberg oder Winterberg, und schauen was hier Sehenswertes auf Sie wartet!

  • Welche außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten gibt es im Sauerland?

    Die Bilsteinhöhle ist einer außergewöhnliche, aber nicht gerade unbekannte Sehenswürdigkeit im Sauerland. Etwas weniger bekannt ist da schon die Balver Höhle, die auch „Kulturhöhle“ genannt wird. Eine andere außergewöhnliche Attraktion ist das „Milchmuhseum“ in Willingen.

  • Welche kulinarischen Highlights kann man mit Sightseeing im Sauerland kombinieren?

    Lassen Sie sich die typischen Landgasthöfe und urigen Cafés bei Ihrem Sauerland-Besuch nicht entgehen und kosten Sie von den köstlichen Sauerländer Spezialitäten wie Siegerländer Krüstchen oder Sauerländer Schinken. Bekannt ist auch die Potthucke, ein typisches Kartoffelgericht der Region.

  • Welche Städte kann man im Sauerland besuchen?

    Die schönsten Städte im Sauerland sind Eslohe, Brilon, Attendorn, Arnsberg, Bad Berleburg mit seinem Schloss, Willingen, Winterberg und Schmallenberg. Es gibt viele schöne Orte im Sauerland!

  • Zu welcher Jahreszeit sollte man ins Sauerland reisen?

    Das Sauerland ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Im Winter warten abwechslungsreiche Aktivitäten auf Sie, z.B. im Wintersportgebiet Winterberg. Im Frühling und Sommer locken berühmte Sehenswürdigkeiten in der Natur, die man beim Wandern oder bei einer Radtour entdecken kann. Auch Seen sind im Sommer besonders einladend. Die meisten sehenswerten Orte und Städte kann man zu jeder Jahreszeit besichtigen.


Verwandte Artikel