Amsterdam

Aktivitäten in Amsterdam

Das können Sie in Amsterdam unternehmen

7 Dinge, die man in Amsterdam machen kann

Auf Rembrandts Spuren wandeln, durch die malerische Altstadt schlendern, holländische Spezialitäten probieren: In Amsterdam kann man nicht nur gut feiern. Bei Ihrem Kurztrip erwartet Sie eine Reihe an coolen Aktivitäten in Amsterdam, mit denen Sie Ihren Urlaub im Zentrum von Holland unvergesslich machen. Ganz egal, ob Sie auf kulturelle Highlights oder durchtanzte Nächte aus sind: Wir zeigen Ihnen, welche Freizeitaktivitäten und Unternehmungen in Amsterdam möglich sind und was Sie bei Ihrem Kurztrip in die Stadt der Grachten auf keinen Fall verpassen sollten.

Was kann man in Amsterdam machen?

1. Das Rijksmuseum besuchen

Mit Werken von berühmten Malern wie Rembrandt oder Vermeer können Sie im Rijksmuseum wichtige Bestandteile der niederländischen Kunstgeschichte bestaunen. Das 1885 eröffnete Museum ist das größte und wichtigste Museum der Niederlande und befindet sich im Stadtteil Amsterdam Zuid. Dort öffnet es Besuchern ganzjährig (auch an Feiertagen) von 9 bis 17 Uhr seine Pforten. Bei der Besichtigung des Museums kommen nicht nur Liebhaber der niederländischen Kunst auf Ihre Kosten: Zu den rund 8.000 Exponaten im Museum zählen unter anderem auch eine Sammlung asiatischer Kunstwerke sowie verschiedene Artefakte aus der niederländischen Geschichte. Beim Amsterdam Besuch dürfen Sie sich diese Sehenswürdigkeit keineswegs entgehen lassen!

Rijksmuseum

2. Eine Grachtenfahrt unternehmen

Die Grachten machen maßgeblich den Charme der Amsterdamer Innenstadt aus und sind UNESCO Weltkulturerbe. Um die kleinen Kanäle auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben, können Sie eine Grachtenfahrt unternehmen: Im gemächlichen Tempo schippern Sie durch die malerische Altstadt Amsterdams und erfahren dabei spannende Fakten von ihrem ortskundigen Tourguide. Neben klassischen Rundfahrten durch den Grachtengürtel werden auch speziellere Fahrten angeboten: Überraschen Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten mit einem romantischem Candle-Light-Dinner oder starten Sie mit einer ausgelassenen Cocktail-Cruise durch Amsterdam in den Abend!

Rotlichtiviertel Amsterdam

3. Durch den Vondelpark schlendern

Abseits des Trubels der Amsterdamer Innenstadt lädt der Vondelpark zum Entspannen ein. Schlendern Sie entlang der Bäche und Teiche durch den 47 Hektar großen Park oder machen Sie es sich auf einer der weitläufigen Wiesen oder den Parkbänken gemütlich. Sind Sie mit Kindern unterwegs, haben Sie hier die perfekte Möglichkeit, um etwas Abwechslung zu bieten: In der Mitte des Parks gibt es einen Wasser-Spielplatz. Lassen Sie die Kleinen toben, während Sie auf einer Bank die Sonne genießen. Gegen Abend wird der Vondelpark für jüngere Leute interessant: Auf der Freilichtbühne finden von Mai bis August Open-Air Konzerte statt. Der Eintritt für diese ist gratis - mischen Sie sich einfach unter die Leute!

Vondelpark

4. Die Stadt mit dem Fahrrad erkunden

Die Amsterdamer sind sich einig: Am schnellsten kommt man mit dem Fahrrad von A nach B! Überall düsen die Bewohner umher und schlängeln sich in der Innenstadt durch die Touri-Mengen. Dank der verschiedenen Fahrradverleihe können Sie es den Einheimischen gleichtun: Entdecken Sie die niederländische Metropole auf zwei Rädern! Auf einem Fahrrad können Sie sich nicht nur schneller durch die Stadt bewegen. Manche Verleihe bieten sogar geführte Fahrradtouren durch Amsterdam an. Lassen Sie sich von Ihrem Guide moderne Architektur oder Baudenkmäler zeigen oder starten Sie eine kulinarische Entdeckungsreise.

Fahrradtour Amsterdam

5. Holländische Leckereien probieren

An vielen Straßenständen finden Sie kleine Köstlichkeiten wie die traditionellen dicken Pommes oder roten Hering, der auf einem Brötchen mit sauren Gurken gereicht wird. Weiter geht's dann mit süßen Stroopwafels oder Poffertjes: Die kleinen niederländischen Pfannkuchen sind frisch mit Puderzucker bestäubt eine wahre Delikatesse. Ein Besuch an einem Snackautomaten darf bei Ihrem Kurztrip nach Amsterdam auch nicht fehlen. In diesen werden Klassiker wie Kroketten oder Frikandeln angeboten und können bis spät in die Nacht für bahre Münze erworben werden. Nicht zu vergessen: der Käse. In einem der Kaaswinkel oder auf einem Markt können Sie Gouda, Ziegenkäse oder Maasdamer probieren und Käseräder in unterschiedlichen Größen kaufen. Verlassen Sie Amsterdam mit einem echten holländischen Käse im Gepäck!

Käse in Amsterdam

6. In 200 Metern Höhe über Amsterdam schaukeln

Diese Unternehmung werden Sie nicht so schnell vergessen: Schaukeln Sie auf Europas höchster Schaukel! Diese erwartet Sie auf der Spitze des 22-stöckigen A'DAM Lookout, den Sie für 13,50€ betreten können. Nach einer spektakulären Aufzugfahrt mit Lightshow legen Sie die restlichen zwei Stockwerke zu Fuß zurück. Oben angekommen betreten Sie dann ein 360° Sky Deck, von dem Sie einen traumhaften Blick auf den Hafen und die Altstadt von Amsterdam genießen. Haben Sie genug gesehen, können Sie es sich auf einem der Sitzsäcke gemütlich machen und die Stimmung genießen.

Das Highlight ist aber ohne Frage die "Over the Edge" Schaukel (hierfür werden nochmals 5€ fällig). Der Name hält was er verspricht: In 100 Metern Höhe schaukeln Sie über den Rand des Hochhauses und können dabei natürlich nochmal einen Blick über die Stadt werfen. Hier ist ein Adrenalinkick garantiert!

Schaukel in Amsterdam

7. Ins Nachtleben von Amsterdam eintauchen

Auch wenn Sie in Amsterdam vor allem Sightseeing machen wollen: Ein bisschen vom Nachtleben müssen Sie mitbekommen! Dieses ist weltweit bekannt und kann abends nicht wirklich umgangen werden. Wenn es dunkel wird, füllen sich die Straßen in der Innenstadt und überall herrscht eine ausgelassene Stimmung. Wollen Sie voll und ganz ins Nachtleben eintauchen, bieten sich verschiedene Optionen: Starten Sie Ihren Abend zum Beispiel auf dem Leidseplein oder dem Rembrandtplein und probieren Sie in einer traditionellen Bruin Bar das Amsterdamer Bier. Danach kann es in den zahlreichen Clubs weitergehen: Von House, über Hip-Hop bis hin zu Techno ist hier für jeden was dabei. Dazu kommen natürlich noch die Coffeeshops. Die liberale Drogenpolitik in der niederländischen Metropole beeinflusst das Nachtleben maßgeblich. Eine beliebte Sehenswürdigkeit der Stadt ist natürlich auch das Amsterdamer Rotlichtviertel. Im Zentrum des Nachlebens reihen sich Clubs, Bars und Coffee Shops aneinander und es gibt immer viel zu sehen.

Rotlichtiviertel Amsterdam

FAQ – Aktivitäten in Amsterdam

  • Was kann man in Amsterdam machen?

    In Amsterdam können Sie viele spannende Freizeitaktivitäten unternehmen. Zu den beliebtesten Unternehmungen zählen ein Besuch im Rijksmuseum, eine Grachtenfahrt, Fahrradfahren im Vondelpark und Käse-Degustationen. Weiterhin sollten Sie natürlich auch das berühmt-berüchtigte Amsterdamer Nachtleben auf keinen Fall verpassen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten gehören auf jeden Fall zu einem Amsterdam Besuch dazu?

    Das Rotlichtviertel und die Grachten sind typisch für die Stadt. Außerdem sollten Sie auf jeden Fall das Van-Gogh-Museum sowie das Rijksmuseum besuchen. Auch eine Tour durch Amsterdam auf dem Rad ist eine beliebte Attraktion. Hierbei können Sie gleich mehrere Sehenswürdigkeiten der Stadt auf einmal abklappern.

  • Was kann man in Amsterdam bei schlechtem Wetter machen?

    Bei Regen empfiehlt sich ein Ausflug in eines der verschiedenen Museen. Neben Kunstsammlungen wie dem Rijksmuseum oder dem Van-Gogh-Museum lohnt sich auch der Besuch des historisch wertvollen Anne-Frank-Hauses. Mit Kindern können Sie gut in das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds gehen, welches direkt im Zentrum der Stadt einen Ableger hat.

  • Welche Aktivitäten in Amsterdam sind besonders spannend für junge Leute?

    Das Nachtleben. Feierlustige finden in Amsterdam praktisch das ganze Jahr über Gleichgesinnte aus aller Welt. Machen Sie die Nacht zum Tag und lernen Sie die aufregendste Seite der Stadt kennen!

  • Gibt es romantische Aktivitäten in für Paare?

    Abends durch die Altstadt schlendern. Die Grachten entfalten bei Dämmerung ihren vollen Charme und werden in ein herrliches Licht getaucht. Noch besser: ein Candle Light Dinner auf den Grachten. Das ist nicht nur Romantik pur – gleichzeitig sehen Sie auch viele schöne Sehenswürdigkeiten der Stadt vom Wasser aus!

  • Was kann man in Amsterdam mit Kindern machen?

    Für Kinder eignet sich eine Grachtenfahrt durch Amsterdam oder auch ein Besuch des Artis Zoos. Ebenfalls ist der Vondelpark ein schöner Erholungsort für die ganze Familie. Auch eine Fahrradfahrt entlang der Highlights der Stadt werden die Kinder lieben!

  • Was kann man abends in Amsterdam machen?

    Schlendern Sie durch's Rotlichtviertel, genießen Sie die Aussicht vom A'DAM Turm über die Lichter der Stadt oder besuchen Sie ein Museum bei Nacht. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Abend in Amsterdam zu gestalten! Ebenfalls sind Spaziergänge entlang der Grachten im Sommer wie Winter eine schöne Art, einen erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen.

  • Was kann man in Amsterdam kostenlos machen?

    Die meisten Aussichtspunkte in Amsterdam kann man gratis besichtigen. Ebenfalls gibt es eine Stadtführung, an der man kostenlos teilnehmen kann. Für die meisten Museen muss man Eintritt zahlen, die Gärten des Rijksmuseums allerdings kann man ebenfalls umsonst besuchen.



Verwandte Artikel