Holland im Sommer

Aktivitäten in Holland

Das können Sie in den Niederlanden unternehmen

10 Dinge, die Sie in Holland machen können

Unser Nachbarland im Nordwesten übt seit Jahrzehnten eine starke Anziehungskraft auf deutsche Besucher aus, darunter auch auf viele junge Leute. Die lockere Art der Holländer, ihr Sinn für Humor und Gemütlichkeit tragen dazu bei, dass sich zahlreiche Reisende in den Niederlanden wohlfühlen. Es mangelt auch nicht an Möglichkeiten für erlebnisreiche Aktivitäten in Holland. Kulturell hat das Land einiges zu bieten, und auch für sportliche Freizeitaktivitäten in Holland finden sich vielerorts gute Gelegenheiten. Wie verraten Ihnen, welche Erlebnisse und Must-Dos Sie bei einem Ausflug nach Holland auf keinen Fall verpassen dürfen, welche coolen Aktivitäten Sie als Familie unternehmen können und welche Highlights es für Paare zu entdecken gibt. Ebenfalls finden Sie eine Karte der schönsten Ausflugsziele und sehenswertesten Orte sowie einige wertvolle Insider Tipps!

Karte der besten Aktivitäten und Unternehmungen in Holland

Das sind die besten Aktivitäten in den Niederlanden

1. Einen Tag in Amsterdam verbringen

Amsterdam

Mindestens einen Tag werden Sie brauchen, um sich ein Bild von Hollands Hauptstadt zu machen. Hier gibt es ein großes Angebot an Aktivitäten in Holland - Sie haben die Wahl. Amsterdam ist eine historische Stadt mit einer bewegten Geschichte und ist bis heute eine wahre "Postkartenschönheit". In der Innenstadt laufen oder radeln Sie an den Grachten entlang und treffen überall interessante Menschen. Es heißt scherzhaft, jeder sei ein Künstler in Amsterdam, und das muss nicht dementiert werden. Ob auf dem Dam, dem zentralen Platz der Metropole, oder an einem der ruhigen Wasserläufe: Diese Stadt nimmt Sie gefangen und lässt Sie so schnell nicht mehr los!

Unser Tipp:

Bei gutem Wetter dürfen Sie sich eine Grachtenfahrt nicht entgehen lassen! Vom Wasser aus können Sie die eine oder andere Sehenswürdigkeit Amsterdams bestaunen. Bei schlechtem Wetter hingegen können Sie Amsterdam auch von drinnen erleben – in einem der zahlreichen Museen der Stadt.

2. Das Rijksmuseum besuchen

Das Rijksmuseum

Diese grandiose Sehenswürdigkeit gehört bei einer Stippvisite in Amsterdam zu den Must-Dos für Kunstfans. Denn das Nationalmuseum am Museumsplein beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Gemälden aus dem "Goldenen Zeitalter der Niederlande" während des 17. Jahrhunderts. Damals waren rund 700 Maler am Werk. Als herausragend gelten die Bilder der berühmten Künstler Rembrandt van Rijn (u. a. "Die Nachtwache"), Jan Vermeer und Frans Hals. Ihre geplanten Freizeitaktivitäten in Holland sollten das bedeutendste Museum des Landes miteinschließen.

Eintritt:

Der Eintritt ins Museum kostet 21,00€.

3. Eine Grachtenfahrt machen

Grachtenfahrt

Auch das ist eine der Aktivitäten in Holland, die in Amsterdam am spektakulärsten sein dürfte. Bootstouren und Flussfahrten in der holländischen Hauptstadt erfreuen sich großer Beliebtheit und eignen sich auch bestens als Vergnügen in der Gruppe oder mit der ganzen Familie. Verliebte Paare entscheiden sich vielleicht für eine abendliche Kanalbootfahrt, die an den beleuchteten historischen Häuserfassaden vorbeiführt. Sie können sich auch etwas ganz Besonderes aussuchen, indem Sie eine "Luxusfahrt im Salonboot" unternehmen – eine schöne Überraschung für einen lieben Menschen!

4. Holländische Spezialitäten essen

Sirupwaffeln Holland

Eine originelle Antwort auf die Frage „Was kann man in Holland machen?“ lautet: Die niederländische Küche probieren! Diese ist von verschiedenen internationalen Einflüssen geprägt und zeichnet sich durch pikante Aromen aus wie bei den "Bitterballen", knusprig frittierten Fleischkroketten. Regionale Spezialitäten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, zum Beispiel Matjes mit gehackten Zwiebeln und Gewürzgurken oder ein beliebter deftiger Eintopf mit Kartoffeln, den die Holländer "Stamppot" nennen. Bekannt und bei Groß und Klein beliebt sind außerdem holländische Leckerbissen wie Gouda oder Edamer Käse, Sirupwaffeln und "Pannenkoeken".

5. Einen Käsemarkt besuchen

Holländischer Käse

Alkmaar im Norden Hollands ist bekannt für seinen traditionellen Käsemarkt, der zwischen dem ersten Freitag im Monat April und Monat September auf dem Marktplatz abgehalten wird. Rund 300.000 Besucher kommen im Jahr zu diesem lokalen Käsemarkt, der ein Alleinstellungsmerkmal in Holland besitzt. Die Stadt liegt zwischen der Nordseeküste und dem IJsselmeer, dem größten See der Niederlande. In dieser Region bieten sich noch weitere Freizeitaktivitäten in Holland an, beispielsweise ein Ausflug in den nur 10 km von Alkmaar entfernten Familienbadeort Egmond aan Zee.

Unser Tipp:

Käse-Liebhaber dürfen dieses Ausflugsziel in den Niederlanden auf keinen Fall verpassen, denn Alkmaar ist auch als die Käsestadt bekannt!

6. Fahrradfahren

Fahrradtour Holland

Wenn Sie sich in Holland auf einem Drahtesel fortbewegen, liegen Sie komplett richtig und total im Trend. Geradelt wird von Kindesbeinen an bis weit ins Seniorenalter - das ist typisch für die Niederländer. Falls Sie Ihren eigenen fahrbaren Untersatz lieber zu Hause lassen, können Sie in Holland überall Fahrräder oder E-Bikes mieten. Achten Sie bei Unterkünften auf das Schild "Fietsers Welkom!" (Radfahrer willkommen!), dann wissen Sie, dass es hier eine sichere Unterbringung für Ihr Rad gibt. An Bahnhöfen ist oft ein Fahrradverleih vorhanden, weil dort häufig Radwanderwege starten und enden - also beste Voraussetzungen für Radfahrer und ihre Aktivitäten in Holland.

Besuchen Sie die schönsten Windmühlen des ganzen Landes oder fahren Sie die holländische Küste entlang und machen immer wieder mal einen Stopp am Strand oder bei einer Sehenswürdigkeit auf dem Weg. So lassen sich die Besonderheiten der Niederlande auf nachhaltige und sportliche Weise kennenlernen.

7. Im Frühjahr zur Tulpenblüte

Tulpenblüte

Von Freizeitaktivitäten in Holland dieser Art fühlen sich vor allem die reiferen Jahrgänge angesprochen. Aus ganz Europa kommen Reisebusse in das Gebiet "Bollenstreek" hinter den Nordseedünen zwischen Amsterdam und den Städten Haarlem und Leiden sowie dem Regierungssitz Den Haag. Ein riesiges Blütenmeer entfaltet sich hier im Frühling auf den Blumenfeldern mit Tulpen, Narzissen/Osterglocken und Hyazinthen. Ein Mekka für Naturfreunde ist der Frühlingspark Keukenhof in der südholländischen Lisse. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, während Ihres Hollandurlaubs die Tulpenblüte aus nächster Nähe zu bewundern?

Unser Tipp:

Im Keukenhof gibt es nicht nur unglaubliche 7 Millionen Blumen zu bestaunen, man kann auch noch was über die Geschichte dieser lernen! Erfahren Sie gemeinsam mit dem Nachwuchs, wie die Tulpe nach Holland kam oder wie sie im 17. Jahrhundert aussah. Ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie!

8. Rotterdam eine Visite abstatten

Rotterdam

Holland ist das Land der kurzen Distanzen zwischen den Städten. So beträgt die Entfernung zwischen Amsterdam und Rotterdam nur eine einstündige Autofahrt. Falls es also heißt "Was kann man in Holland machen?" ist "nach Rotterdam fahren" immer eine gute Antwort. Die zweitgrößte Stadt der Niederlande besitzt den größten Seehafen in Europa, ist eine Industrie- und Handelsmetropole sowie ein kulturelles Zentrum. Das "Manhattan an der Maas" punktet mit moderner Architektur wie der 139 m in den Himmel ragenden Erasmusbrücke. Der Alte Hafen und das pulsierende Nachtleben sind weitere Anziehungspunkte in Rotterdam.

Zu den beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Rotterdam gehören die Markthalle, die Erasmusbrücke und der Rotterdamer Zoo, der über eine Besonderheit verfügt: Man kann ihn über und unter dem Meeresspiegel besuchen, denn es gibt einen 22 Meter langen Tunnel auf dem Meeresgrund.

9. Sich in Efteling amüsieren

Efteling

Kids und Teens werden begeistert sein, wenn es in den Vergnügungspark "Efteling" zwischen's-Hertogenbosch und Tilburg geht. Jedes Jahr besuchen Millionen Besucher den 1952 eröffneten größten Freizeitpark der Niederlande und seinen Märchenwald. Ganzjährig werden hier jede Menge Freizeitaktivitäten in Holland angeboten, insgesamt 36 Attraktionen für Jung und Alt, darunter Achter- und Wasserbahnen oder Dark Rides. Im angrenzenden Ferienpark gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. Zum Thema "Unternehmungen in den Niederlanden" gibt es noch zwei weitere Tipps: den Deltapark "Neeltje Jans" auf einer künstlichen Insel und den Safaripark Beekse Bergen bei Tilburg.

10. Auf historische Spurensuche in Freilichtmuseum gehen

Zaanse Schans

Idylle pur können Sie nördlich von Amsterdam erleben, wenn Sie das Freilichtmuseum "Zaanse Schans" besuchen. Hier lernen Sie das Leben im Holland des 17. und 18. Jahrhunderts auf authentische Art kennen. Damals produzierten die Menschen in diesem ältesten europäischen Industriegebiet Käse und Senf oder Öl und Papier. Sie können sich eine der restaurierten und für Besucher zugänglichen Windmühlen anschauen. Überzeugen Sie sich davon, dass die Produktionsvorgänge auch heute tatsächlich mit Windkraft erfolgen. Es sind noch weitere Aktivitäten in Holland auf dem Gelände von "Zaanse Schans" möglich: Es gibt ein Uhrenmuseum und Schauwerkstätten, Läden und gastronomische Betriebe. Außerdem werden Workshops angeboten.


FAQ - Freizeitaktivitäten in den Niederlanden

  • Was sollte man an einem Tag in Holland unbedingt machen?

    Bei einem Tagesausflug nach Holland sollten Sie unbedingt die eine oder andere holländische Spezialität kosten. Was man in Holland zudem machen muss, ist eine Grachtenfahrt. Das geht am besten in Amsterdam, aber auch in Alkmaar, Utrecht, Leiden, Groningen oder Leeuwarden.

  • Was kann man an einem Wochenende in Holland machen?

    Wenn Sie zwei oder drei Tage in Holland verbringen, sollten Sie zudem noch einen Museumsbesuch miteinplanen. Das Rijksmuseum in Amsterdam, das Van-Gogh-Museum und das Anne-Frank-Haus sind beliebte Museen und zählen zu den Highlights eines jeden Kulturfans, der die Niederlande besucht.

  • Was kann man sonntags in Holland unternehmen?

    Wie wäre es mit einer schönen Radtour mit der gesamten Familie, hin zu den schönsten Ausflugszielen des Landes?

  • Welche Holland Unternehmungen eignen sich als Familie?

    Mit Kindern kann man neben Grachtenfahrten oder Radtouren auch den Besuch eines Freizeitparkes planen. Über einen Ausflug nach Efteling freuen sich Groß und Klein, denn der Freizeitpark gilt heute als beliebtestes Themenresort der Niederlande und verzaubert vor allem mit seinem magischen Märchenwald.

  • Was kann man in Holland als Paar unternehmen?

    Verliebte können eine nächtliche Grachtenrundfahrt machen oder die Grachten auf eigene Faust mit einem Tretboot erkunden. Diese romantische Aktivität in Holland kann man besonders gut abends machen, wenn die Sonne langsam untergeht. Auch der Vondelpark gilt als sehr romantisch, z.B. für ein gemütliches Picknick. Im Frühling sollten Paare einen Ausflug zum Keukenhof unternehmen.

  • Was sollte man in den niederländischen Städten unternehmen?

    In den niederländischen Städten können Sie sich neben spannenden Museumsbesuchen oder kulturellen Events auch auf wilde Shopping-Touren freuen. Besuchen Sie zudem unbedingt einen Markt.

  • Was kann man in Holland machen, wenn es regnet?

    Bei schlechtem Wetter lohnt ein Museumsbesuch, der Sie alles vergessen lässt, was draußen passiert. Eine weitere Indoor bzw. Schlechtwetter Aktivität ist der Besuch des „Maastricht Underground“. Hier können Sie das schier endlose Höhlensystem bestaunen und vor dem Regen fliehen.

  • Was kann man in Holland in der Natur machen?

    Die Möglichkeiten an Outdoor Aktivitäten in den Niederlanden sind endlos. Unternehmen Sie eine Windmühlen Tour, erleben Sie den Keukenhof und seine Blumenfelder oder besuchen Sie den Zoo. Auch in den Städten finden Sie draußen herrliche Oasen, die Ihnen immer wieder ein bisschen Erholung umgeben von Natur schenken.

  • Was kann man kostenlos in Holland erleben?

    Rad- und Wanderwege sind natürlich kostenlos, genauso wie die meisten Ausflugsziele in der Natur. Auch in Museen gibt es immer wieder mal Tage, an denen der Eintritt gratis ist. Geheimtipp: Werfen Sie einen Blick ins Stadtarchiv Amsterdam! Der Eintritt ist kostenlos. Einen kostenlosen Aussichtspunkt finden Sie im Café Blue Amsterdam. Hier kann man die Stadt von oben, aus 30 Metern Höhe, betrachten.

  • Zu welcher Jahreszeit lohnt eine Reise in die Niederlande?

    Eine Reise nach Holland lohnt im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Naturliebhaber wählen eher die warmen Monate, während Kultur- und Geschichtsfans es sich in der dunkleren Jahreszeit in Holland gemütlich machen.

Haben Sie Lust auf eine Reise nach Holland bekommen?


Verwandte Artikel