Leipzig

Aktivitäten in Leipzig

Das können Sie in Leipzig unternehmen

10 Dinge, die man in Leipzig machen kann

Leipzig zählt zu den beliebtesten und spannendsten Großstädten Deutschlands. Wussten Sie beispielsweise, dass Leipzig den flächenmäßig größten Kopfbahnhof Europas, eines der größten Denkmäler Europas und einen der artenreichsten Zoos Europas besitzt? Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise und erfahren Sie viele weitere wissenswerte und teilweise unglaubliche Informationen über die größte Stadt in Sachsen. Wir haben für Sie 10 Aktivitäten zusammengestellt, die Sie bei Ihrem Kurzurlaub in Leipzig unternehmen können. Buchen Sie einfach einen Wochenend-Trip nach Leipzig und lassen Sie sich von der Energie und der Geschichte dieser Stadt inspirieren!

Was kann man in Leipzig machen?

1. Das Völkerschlachtdenkmal besichtigen

Wer das Völkerschlachtdenkmal nicht besucht hat, war nicht in Leipzig. Das Denkmal wurde in Erinnerung an die Völkerschlacht 1813 errichtet und zählt mit 91 Metern Höhe zu den größten Denkmälern Europas. Bei klarer Luft ist das wuchtige und imposante Bauwerk sogar vom 105 Kilometer entfernten Fichtelberg zu sehen. Aber auch das Völkerschlachtdenkmal selbst bietet ein spektakuläres Panorama über die Stadt: Für 8 Euro können Sie die 364 Stufen nach oben erklimmen und den Ausblick über Leipzig genießen.

Völkerschlachtdenkmal
Unser Tipp:

Auch wenn es dunkel wird lohnt ein Abstecher zum Völkerschlachtdenkmal. Die Sehenswürdigkeit wird nachts nämlich beleuchtet und erstrahlt in einer mystischen Atmosphäre.

2. Mindestens ein Museum besuchen

Auch an verregneten Tagen bietet Leipzig tolle Möglichkeiten, dem schlechten Wetter zu entgehen. Zahlreiche Museen laden sowohl Groß als auch Klein zum Entdecken und Verweilen ein. Zu den beliebtesten Museen gehören das Bach-Museum, das Mendelssohn-Haus oder das Grassi-Museum. Ob Völkerkunde, Kunst oder Musikinstrumente - Sie finden garantiert das passende Museum.

Museum

3. Durch das Waldstraßenviertel spazieren

Das Waldstraßenviertel in Leipzig ist eines der größten zusammenhängend erhaltenen Gründerzeit-Viertel in Europa und genießt als Flächenarchitekturdenkmal besonderen Schutz. Es ermöglicht die Wanderung durch die Wohnungsbaugeschichte Leipzigs zwischen 1830 und heute. Neben schlichten Wohngebäuden aus der Zeit vor 1840 finden Sie hier auch prachtvolle Vorstadthäuser, gründerzeitliche Mietshäuser und Villen sowie Wohngebäude der Stilkunstarchitektur. Die Wegstrecke lädt besonders Paare zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Für viele ist das Waldstraßenviertel noch ein kleiner Geheimtipp!

Waldstraßenviertel
Unser Tipp:

Unternehmen Sie eine kulinarische Führung durch den Stadtteil und freuen Sie sich auf viele kulinarische Zwischenstopps und leckere Kostproben, bei denen Sie zudem viel über die Geschichte des Stadtteils erzählt bekommen! Die kulinarisch-kulturelle Stadtführung dauert 3 Stunden.

4. Die Nikolaikirche besichtigen

Wer an die Geschichte der DDR zurückdenkt, bleibt unweigerlich bei der Nikolaikirche hängen. Die Nikolaikirche ist die größte und älteste Kirche in Leipzig und neben der Thomaskirche die bekannteste Kirche der Stadt. Die Nikolaikirche war im Herbst 1989 zentraler Ausgangspunkt für die friedliche Revolution in der DDR mit dem anschließenden Mauerfall in Berlin. Bei einem Gang durch die Innenstadt sollten Sie daher unbedingt einen Blick in die Nikolaikirche werfen, einer der top Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Nikolaikirche

5. Eine Ausstellung im Panometer besuchen

Ein besonderes Highlight finden Sie im Panometer Leipzig. Der ehemalige Gasometer dient als Ausstellungsgebäude für die größten 360°-Panoramen der Welt. Der Künstler Yadegar Asisi installiert hier regelmäßig neue Meisterwerke und lässt Sie in eine andere Welt eintauchen - vom Great Barrier Reef über den Mount Everest, bis hin zu Rom im Jahr 312 n.Chr. Die Ausstellung ist ein Highlight für die ganze Familie und auch bei schlechtem Wetter bestens geeignet. Wenn Sie eine Stadtrundfahrt in einem Hop On/Hop Off Bus planen, sollten Sie unbedingt bei der Haltestelle Panometer eine Auszeit einplanen und dieser Sehenswürdigkeit einen Besuch abstatten. Das Panometer ist etwa 15-20 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt und kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Leipzig Panometer
Eintritt:

Der Eintritt kostet 11,50€ für Erwachsene und 6€ für Kinder.

6. Eine Kajaktour auf der weißen Elster machen

Wussten Sie, dass Leipzig mehr Brücken besitzt als Venedig? Leipzig ist eine wahre Wasserstadt und bietet als solche zahlreiche Wasserwege. Wenn Sie die Stadt aus einer anderen Perspektive kennenlernen möchten, dann sollten Sie unbedingt eine Rundfahrt mit dem Motorboot genießen. Für die Sportlichen unter Ihnen können wir als Freizeitaktivität eine Tour mit dem Kajak empfehlen. Die Strömung der weißen Elster ist nicht stark, sodass Sie wunderbar durch die Kanäle manövrieren können. Verliebte Paare genießen einen Hauch von Venedig: das Ristorante da Vito bietet klassische Gondelfahrten an.

Weiße Elster

7. Den Blick vom Panorama Tower genießen

Das City Hochhaus des MDR, auch Uniriese oder Panorama Tower genannt, ist ein Wahrzeichen der Stadt und mit 142 Metern das höchste Gebäude von Leipzig. Bei seiner Fertigstellung im Jahr 1972 war es sogar das höchste Gebäude Deutschlands. Mitten in der Innenstadt gelegen, bietet es den perfekten Spot, um eine tolle Aussicht über die Stadt und das Leipziger Umland zu genießen.

Panorama Tower
Eintritt:

Der Eintritt zur Aussichtsplattform kostet drei Euro, dafür bringt Sie ein Aufzug bis fast nach oben. Für Gourmets hält das Panorama Tower Restaurant nicht nur eine tolle Aussicht, sondern auch gutes Essen und eine tolle Bar bereit.

8. Ein Besuch im Zoo

Eine tolle Freizeitaktivität für Familien ist der Besuch im Leipziger Zoo - er zählt zu den artenreichsten Zoos in Europa und beherbergt über 5.000 Wildtiere aus Afrika, Asien und Südamerika. Das innovative Konzept "Zoo der Zukunft" vereint artgerechte Tierhaltung mit außergewöhnlichen Tierbegegnungen und globales Engagement für den Artenschutz in unvergleichlicher Weise. Das Gondwanaland ist beispielsweise die größte Tropenhalle Europas. Hier können Ihre Kinder auf Entdeckungsreise gehen und die Tiere hautnah erleben. Das Sheridan-Zoo-Ranking listet den Zoo Leipzig bereits seit mehreren Jahren auf Platz zwei der besten Zoos in Europa. Ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie!

Zoo Leipzig

Auch bei unserem KMW Zoo Ranking hat Leipzig überdurchschnittlich abgeschnitten und ist auf Platz 2 gelandet! Grund für die Beliebtheit ist das innovative Konzept des Leipziger Zoos, welches eine artgerechte Tierhaltung mit einem besonderem Besuchererlebnis kombiniert. Erfahren Sie in unserem Beitrag über die beliebtesten Zoos in Deutschland mehr über die Highlights des Leipziger Zoos.

9. Raus an die zahlreichen Seen

Die Landschaft im Umland von Leipzig, die ehemals vom Braunkohleabbau geprägt war, hat sich seit der Stilllegung der Tagebaue in eine moderne Wassersportregion verwandelt. Die zahlreichen Seen bieten eine Vielzahl von Freizeit-, Erholungs- und Sportmöglichkeiten und laden zum Entspannen und Verweilen nach einem intensiven Shopping-Tag in der Innenstadt ein.

Cospudener See
Unser Tipp:

Besonders schön ist der Cospudener See, an den südlichen Ausläufen der Stadt – das perfekte Ausflugsziel fürs Wochenende.

10. Den Wochenmarkt besuchen

Gerne können Sie auch einen der insgesamt 15 Wochenmärkte in Leipzig besuchen. Besonders beliebt ist der Wochenmarkt im Stadtzentrum, direkt am Marktplatz vor dem Alten Rathaus. Hier finden Sie alles von regional bis exotisch.

Marktplatz
Unser Tipp:

Ein Highlight sind die Leipziger Markttage, die von Ende September bis Anfang Oktober stattfinden. Zu dieser Zeit finden nicht nur frisches Obst und Gemüse, sondern auch ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Künstlern und Co.

FAQ - Aktivitäten in Leipzig

  • Welche Aktivitäten sollte man sich in Leipzig auf keinen Fall entgehen lassen?

    Besuchen Sie unbedingt das Kaffeehaus Riquet. Mit der Leipziger Lerche, dem Kaffee Riquet, dem Elefantenkaffee und dem Pharisäer werden hier echte Spezialitäten geboten. Johann Wolfgang von Goethe erklärte die Marke sogar zu seiner Lieblingsschokolade.

  • Was kann man kostenlos in Leipzig machen?

    Besuchen Sie den Botanischen Garten der Universität Leipzig, der etwa 10.000 verschiedene Arten beheimatet und der älteste Botanische Garten Deutschlands ist. Für Kinder lohnt sich auch die Fahrt in den Wildpark, der in einem der attraktivsten Naherholungsgebieten von Leipzig liegt. Auch kann man kostenlos an den Cospudener See fahren und ein bisschen Urlaubsfeeling unweit von Leipzig tanken. Auch für Kinder verspricht diese Freizeitaktivität viel Spaß.

  • Was kann man abends in Leipzig machen?

    Buchen Sie Tickets für das (Neue) Gewandhaus oder das Opernhaus. Das Gewandhaus ist ein Konzertgebäude, in dem das größte Orchester der Welt beheimatet ist. Das Opernhaus ist dagegen die Spielstätte für Oper und Ballett.

  • Was kann man mit Kindern rund um Leipzig machen?

    Mit Kindern kann man den Zoo Leipzig oder den Freizeitpark Belantis besuchen. Auch ein Ausflug in den Kletterwald ist eine tolle Familienaktivität. Wenn das Wetter nicht mitspielt kann man eines der vielen Museen für Kinder besuchen, beispielsweise das Naturkundemuseum.

  • Was kann man zu zweit in Leipzig und Umgebung machen?

    Ein außergewöhnliches Erlebnis für Paare bietet das Ristorante da Vito im Stadtteil Plagwitz. Hier können Sie eine Gondelfahrt entlang der weißen Elster machen! Im Sommer bietet eine solche Unternehmung eine willkommene Abkühlung auf dem Wasser. Auch im Herbst lohnt diese Aktivität für Paare, da sich die umliegende Landschaft in eine hübsche Farbenpracht verwandelt und für romantische Stimmung sorgt.

  • Was kann man in Leipzig machen, wenn es regnet?

    Wenn es regnet, können Sie die Ausstellung im Panometer oder eines der vielen Museen in Leipzig besuchen. Mit den Leipziger Passagen und Durchgangshöfen können auch ein Spaziergang oder ein Shopping-Trip durch die Innenstadt ihren besonderen Charme versprühen.

  • Welche Veranstaltungen sollte man sich in Leipzig nicht entgehen lassen?

    Ein Highlight sind die Leipziger Markttage, die jedes Jahr im Herbst stattfinden. Des Weiteren können Sie an regelmäßigen Stadtführungen und Rundgängen teilnehmen. Ebenfalls gibt es in Leipzig ein buntes kulturelles Programm. Informieren Sie sich gerne bei Theatern, Museen und Galerien über kulturelle Veranstaltungen. Auch Stadtteil-Feste sind immer ein schöner Anlass für einen Besuch in Leipzig!

  • Welche sind die beliebtesten Indoor-Aktiväten in Leipzig?

    In Leipzig und Umgebung gibt es viele Indoor-Spielplätze, die besonders für Familien mit Kindern attraktiv sind. Für Kulturinteressierte gibt es jede Mengen Museen, die man das ganze Jahr lang besuchen kann. Bei schlechtem Wetter ist es hier besonders gemütlich.

  • Welche sind die beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in Leipzig?

    Zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten in Leipzig gehören der Freizeitpark Belantis, ein Besuch im Zoo Leipzig, Erholung im Wildpark, Entspannung und Baden an Leipzigs Seen oder auch ein Tag im Kletterwald/ Hochseilgarten.



Verwandte Artikel