Frankfurt

Aktivitäten in Frankfurt

Das können Sie in Frankfurt unternehmen

11 Aktivitäten, die man in Frankfurt machen kann

Frankfurt ist weit mehr als nur eine Businessmetropole. Die Stadt gilt als eine der am meisten unterschätzten Großstädte Deutschlands. Frankfurt vereint viele spannende Merkmale: Internationalität, kulturelle Highlights, Ausflüge ins Umland und Erlebnisse in der City sind in Frankfurt möglich. Wir zeigen Ihnen Frankfurt von seiner besten Seite: Entdecken Sie spannende Aktivitäten und erfahren Sie Insider-Tipps für Ihren nächsten Kurzurlaub - von Ausflügen ins Grüne über kulturelle Highlights und Sehenswürdigkeiten bis hin zu kulinarischen Erlebnissen.

Wir stellen Ihnen 11 tolle Unternehmungen und Freizeitaktivitäten in Frankfurt vor, die Sie bei einem Aufenthalt in der Stadt nicht verpassen sollten. Von bekannten Must-Dos und Highlights bis hin zu sehenswerten Orten abseits des Mainstreams ist alles dabei!

Karte der Highlights in Frankfurt und Umgebung

Was kann man in Frankfurt machen?

1. Ein Spaziergang am Mainufer

Mainufer

Ob Sie einen Aufenthalt in Frankfurt für ein Wochenende planen oder einen längeren City-Trip - Sie sollten auf keinen Fall einen Spaziergang (oder eine Tour mit Inlineskates) am Main verpassen. Am Mainufer lässt sich der Blick auf die Skyline von einer der zahlreichen Sitzbänke wunderbar genießen.

Verpassen Sie auf keinen Fall den Besuch eines oder mehrerer Museen am Museumsufer, welches man fußläufig erreichen kann. Hier können Sie aus verschiedenen Museen wählen. Wie wäre es mit einem Besuch im Museum der Weltkulturen oder im Deutschen Filmmuseum?

Auch eine Shoppingtour über die unweit vom Mainufer entfernte Zeil lohnt sich. Hier finden Sie vielleicht noch ein kleines Mitbringsel für Ihre Lieben zu Hause.

2. Im Palmengarten Kraft tanken und Natur in der Stadt erleben

Palmengarten

Der Palmengarten ist Frankfurts grüne Oase. Kaum zu glauben, dass mitten in der Stadt 13.000 verschiedene Pflanzenarten darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Auf unglaublichen 22 Hektar erwartet Sie ein spannender Ausflug in die Botanik. Der Besuch der Gewächshäuser und Gärten ist ein Erlebnis, das Sie wahrscheinlich in einer Großstadt wie Frankfurt nicht vermuten würden. Übrigens: Ein Ausflug in den Palmengarten mit seinem großen Spielplatz ist besonders mit Kindern ein Must-Do.

Eintritt

Für Erwachsene kostet der Eintritt in den Palmengarten 7€ (3€ ermäßigt) und für Kinder 2€.

3. Sachsenhausen kulinarisch entdecken

Frankfurter Grüne Soße

Wenn Ihnen nach so vielen Freizeitaktivitäten in Frankfurt flau im Magen ist, stärken Sie sich am besten in einer der zahlreichen Apfelweinkneipen bei Handkäs und Grüner Soße. Sachsenhausen ist ein interessanter Stadtteil südlich des Mains und gilt schon lange als eine Touristenattraktion. In den Apfelweinrestaurants ist nicht nur das Essen gut, sondern auch die Stimmung. Auf rustikalen Holzbänken und bei einem traditionellen "Schoppen" kommen Einheimische und Touristen schnell ins Gespräch. Eine einzigartige Erfahrung für Jung und Alt!

4. In der Kleinmarkthalle Spezialitäten aus aller Welt probieren

Kleinmarkthalle

Nur einen kurzen Abstecher von der Zeil entfernt finden Sie die Kleinmarkthalle. Ein Besuch in der Kleinmarkthalle ist Pflicht, wenn man sowohl internationale als auch regionale Produkte kennen lernen möchte. Zum Beispiel finden Sie hier alle Zutaten für die Frankfurt-typische "Grie Soß", die legendäre Soße aus gesunden Kräutern, die traditionell zu Kartoffeln und gekochten Eiern (oder einem deftigen Schnitzel) gereicht wird. Ob Blumen oder Pralinen, Gewürze oder Gemüse, Rindswurst oder Austern: Die Kleinmarkthalle ist so interessant und international wie die Stadt, die sie beherbergt – ein Abstecher gehört daher definitiv zu den Dingen, die ein jeder Besucher in Frankfurt machen muss.

5. Apfelwein trinken

Apfelwein

Ein Ausflug nach Frankfurt ohne Ebbelwoi ist nicht denkbar. Das Kultgetränk gibt es in vielen verschiedenen Sorten und wird typischerweise im "Gerippten" serviert. Vor allem an heißen Sommertagen ist ein kühler Apfelwein das ideale Getränk.

Unser Tipp:

Wer sich an den herben Geschmack erst gewöhnen muss, bestellt ihn am besten als "Gespritzten". Es lohnt sich, einen "Schoppen" in einer der traditionellen Apfelweinkneipen zu sich zu nehmen (zum Beispiel in Sachsenhausen). Aber auch in Bars finden Sie diesen typischen Frankfurter Drink.

6. Den Römerberg besichtigen

Römer

Ein Besuch des Römerbergs gehört zu den Aktivitäten, die sich auf keinen Fall verpassen sollten. Der Platz beherbergt seit dem 15. Jahrhundert das Rathaus (den "Römer") und gilt als das Zentrum der Frankfurter Altstadt. Am Römerberg finden Sie auch die frühgotische Alte Nikolaikirche und - ganz in der Nähe des Römerbergs - die "neue Altstadt". Die "neue Altstadt" besticht durch eine Rekonstruktion der ursprünglichen Altstadt und ermöglicht einen spannenden Ausflug in die Geschichte Frankfurts. Damit bietet der Römerberg ein aufregendes Erlebnis für Groß und Klein.

7. Das Museumsufer besuchen

Museumsufer

Frankfurt ist die Stadt der Museen: Am Museumsufer finden Sie Ausstellungen für jedes Interesse und jede Altersklasse, von moderner Kunst und bis zu alten Meistern. 37 Museen und Ausstellungshäuser warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Geheimtipp:

Jedes Jahr am letzten Augustwochenende feiert Frankfurt das Museumsuferfest.

8. Die Buchmesse besuchen

Buchmesse

Lieben Sie Bücher? Dann sollten Sie einen Ausflug nach Frankfurt für den Herbst planen. Die internationale Buchmesse ist ein Muss für Literaturfans. Erleben Sie Lesungen von Bestsellerautorinnen und lassen Sie sich das Buch Ihres Lieblingsschriftstellers persönlich signieren. Genießen Sie ein spannendes Wochenende in Frankfurt, wenn sich alles um Literatur dreht.

9. Ein Besuch im Zoo

Zoo Frankfurt

Wussten Sie, dass Prof. Grzimek viele Jahre Zoodirektor in Frankfurt war? Auch heute ist der Frankfurter Zoo ein ganz besonderer Ausflug, vor allem mit Kindern. Ein Besuch im Affenhaus, die Fütterung der Seelöwen oder das Exotarium sind einige der vielen Highlights der Frankfurter Zoos. Und das Beste: Der Zoo liegt mitten in der Stadt und kann auch mit der Straßenbahn bequem erreicht werden.

Eintritt:

Der Eintritt kostet 12€ für Erwachsene, 6€ für Kinder und 29€ für die ganze Familie.

Alt-Sachsenhausen entdecken

Alt-Sachsenhausen

In den Gassen des legendären Sachsenhäuser Viertels sind die Nächte lang. Feiern ist in Alt-Sachsenhausen angesagt: Ob bei einem Apfelwein oder einem Caipirinha - hier lernen Sie Leute kennen und lassen den Tag nach einem Museumsbesuch oder Shopping-Trip entspannt ausklingen. Sachsenhausen erreichen Sie zu Fuß von der Innenstadt in wenigen Minuten.

Unser Tipp:

Vom Mainufer in Sachsenhausen genießen Sie einen tollen Blick auf die Frankfurter Skyline.

11. Ein Bummel über die Zeil

Zeil

Eine beliebte Aktivität in Frankfurt ist ein Bummel über die berühmte Shoppingmeile. Zwischen Konstablerwache und Hauptwache finden Sie Luxusuhren, Schmuck, Schuhe und Kleider in jeder Preisklasse, und natürlich Restaurants und Cafés.

Unser Tipp:

Verpassen Sie nicht den Markt am Konstablermarkt (donnerstags und samstags). Bei einem der regionalen Spezialitäten können Sie Kraft tanken für die zweite Hälfte der Shoppingtour oder den besuch spannender Sehenswürdigkeiten.

FAQ - Aktivitäten in Frankfurt

  • Was sollte man in Frankfurt auf keinen Fall verpassen?

    Auf keinen Fall verpassen dürfen Sie in Frankfurt das Mainufer, den Palmengarten und den Römerberg. Auch die beeindruckende Skyline, die als Besonderheit Frankfurts gilt, sollten Sie auf sich wirken lassen.

  • Was sollte man an einem Tag in Frankfurt unbedingt machen?

    Einen perfekten Tag in Frankfurt starten Sie bei einem Frühstück am Römerberg, mit Blick auf die malerischen Gebäude der Altstadt. Schlendern Sie danach das berühmte Mainufer entlang und besuchen Sie eventuell noch ein Museum. Wenn Sie hungrig werden, können Sie in der Kleinmarkthalle eine Frankfurter Spezialität zu sich nehmen und den Tag danach im Palmengarten ausklingen lassen.

    An zwei oder drei Tagen können Sie noch einen Ausflug in die Umgebung einplanen. Wie wäre es mit einem Abstecher in den Taunus?

  • Welche Aktivitäten in Frankfurt zählen bislang zu den Geheimtipps?

    In Frankfurt gibt es viele Highlights abseits der Touristenmassen! Eines davon sind die Altbauten des Bahnhofsviertels zwischen den modernen Wolkenkratzern. Hier treffen Gegensätze aufeinander und es gibt viel zu entdecken. Viel zu entdecken gibt es auch von einiges Aussichtspunkten aus, zum Beispiel von der Camberger Brücke oder der Alten Brücke. Ein wirklicher Insider-Tipp ist auch der Bonifatiuspark, der auf einem Hang liegt und dadurch eine tolle Aussicht über die Stadt bietet.

  • Was kann man im Frankfurter Umland erleben?

    Schöne Orte in Frankfurt abseits des Mainstreams gibt es viele. Erholung bietet der Schwedler See, der fernab des Großstadttrubels liegt. Momente in der Natur bietet die Schwanheimer Düne, ein Naturschutzgebiet, das zum Spazieren einlädt. Für sportliche Aktivitäten können Sie einen Ausflug ins Felsenmeer oder in den Taunus unternehmen.

  • Welche Aktivitäten in Frankfurt eignen sich besonders gut für Familien mit Kindern?

    Die zahlreichen Wasserspielplätze in Parks sind eine wunderbare Freizeitaktivität für die ganze Familie. Während die Kinder sich im kühlen Nass austoben, können sich die Eltern bei einem Cappuccino oder Apfelwein wunderbar entspannen. Ein echter Geheimtipp für Familien.

  • Was kann man mit Freunden in Frankfurt machen?

    Mit Freunden kann man in Frankfurt in der Altstadt essen gehen, Flohmärkte besuchen oder einen ausgiebigen Shopping Bummel mit Pausen in Cafés machen.

  • Welche romantischen Aktivitäten gibt es in Frankfurt?

    Schöne Orte für Dates sind der Schwedler See oder die Schwanheimer Düne. Auch ein Picknick im Grünen oder eine romantische Bootstour kann man als Paar immer gut unternehmen.

  • Was kann man am Wochenende in Frankfurt machen?

    Am Wochenende erwarten Sie in Frankfurt unzählige Unternehmungen und Möglichkeiten für Aktivitäten. Sie wollen abends mal wieder richtig schick ausgehen? Dann besuchen Sie die Oper Frankfurt oder stürzen Sie sich ins Nachtleben. Zudem gibt es am Wochenende viele Märkte, Flohmärkte und kulturelle Veranstaltungen in Frankfurt zu entdecken.

  • Was kann man in Frankfurt bei schlechtem Wetter oder Regen machen?

    Bei schlechtem Wetter können Sie die vielen Museen besuchen, ins Theater gehen oder durch eine Shopping-Mall bummeln. Zudem stellen die Rhein-Main-Therme, die Titus Therme oder die Taunus Therme eine schöne Indoor-Aktivität für einen Schlechtwetter-Tag dar.

  • Welche sind die besten kostenlosen Aktivitäten in Frankfurt?

    Coole Aktivitäten in Frankfurt sind viel mehr als nur shoppen und Geld ausgeben. Frankfurt ist bei Einheimischen für seine interessanten Parks bekannt. Unser Geheimtipp für Familien an heißen Sommertagen: Planen Sie ein Picknick im Ostpark oder Grüneburgpark und lassen Sie die Kinder auf einem Wasserspielplatz toben.


Lust auf eine Reise nach Frankfurt bekommen?


Verwandte Artikel