Sightseeing in Meißen

Alle Highlights in Meißen auf einen Blick

Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in Meißen

Seit 1710 wird in Meißen Porzellan hergestellt und die Stadt ist dafür auf der ganzen Welt berühmt. Die Stadt ist über 1.000 Jahre alt und hat aufregende Zeiten erlebt. Sie gilt als Wiege von Sachsen, steht aber oft etwas im Schatten ihrer Nachbarstädte Leipzig und Dresden. Dabei ist die Stadt an der Elbe das perfekte Reiseziel für einen Kurzurlaub. Es gibt so viel Sehenswertes in Meißen, dass ein Kurzurlaub immer ein aufregendes Erlebnis ist. Neben einer lebendigen Geschichte begeistert die ehemalige Residenzstadt auch durch zahlreiche kulturelle Angebote, gutes Essen und Wein sowie eine belebte Altstadt. Viele der Attraktionen in Meißen liegen relativ nah beieinander und sind gut zu Fuß zu erreichen. Wir stellen Ihnen die 10 sehenswertesten Orte vor, die man unbedingt gesehen haben muss. Des Weiteren geben wir Ihnen nützliche Tipps für Unternehmungen und Inspiration für den Besuch außergewöhnlicher Sehenswürdigkeiten.

Karte der schönsten Sehenswürdigkeiten in Meißen

Das sind die Top 10 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Meißen

1. Albrechtsburg

Die imposante Albrechtsburg steht auf einer Anhöhe über Meißen und prägt das Stadtbild seit dem 15. Jahrhundert. Da die erste Burgbefestigung bereits im 9. Jahrhundert erbaut wurde, zählt die Albrechtsburg als die älteste Burg in Deutschland. Das prunkvolle gotische Bauwerk ist fast im Originalzustand erhalten und ein architektonisches Meisterwerk seiner Zeit. Jedes Jahr am 30. April wird die Walpurgisnacht auf der Albrechtsburg gefeiert. Es ist das beliebteste Fest in Meißen mit Musik, Tanz, Aufführungen, hervorragendem Essen und Wein aus der Region. Doch auch an jedem anderen Tag ist ein Besuch dieser Attraktion in Meißen ein unvergessliches Erlebnis für Paare und Familien.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 10€, für Jugendliche und Kinder von 6 bis 16 Jahren kostet der Eintritt 3€. Die Öffnungszeiten sind von Mo. bis So. von 09 - 17 Uhr.

2. Dom zu Meißen

Auf dem Burgberg direkt neben der Albrechtsburg steht der Dom zu Meißen. Das imposante Bauwerk wurde zwischen 1260 und 1410 errichtet und ist ein beeindruckendes Beispiel der gotischen Architektur. Der Dom besteht aus drei Bereichen, dem inneren Kirchen- und Chorgestühl, dem Hauptschiff und einer Fürstenkapelle. Neben zwei überlebensgroßen Statuen des römischen Kaisers Otto I. und seiner Gemahlin Adelaide von Burgund aus dem 13. Jahrhundert beeindrucken besonders ein Altartriptychon, ein geschnitztes Chorgestühl und eine Kanzel aus dem 16. Jahrhundert. 1425 wurde für Friedrich I., Kurfürst von Sachsen, eine neue Grabkapelle für die Wettiner errichtet.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 5€, für Jugendliche und Kinder von 7 bis 17 Jahren kostet der Eintritt 3,50€. Die Öffnungszeiten sind von Mo. bis So. von 09 - 18 Uhr.

3. Schloss Proschwitz

Nur rund fünf Kilometer vom Burgberg entfernt, befindet sich das Schloss Proschwitz mit dem ältesten privat geführten Weingut in Sachsen. Seit dem 12. Jahrhundert wird hier Wein angebaut. Heute können Besucher einen Rundgang durch das Gut unternehmen und einen malerischen Ausblick auf Meißen und die Elbe genießen. Das Barockschloss Proschwitz wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Besonders Singles und Paare lieben diesen romantischen Ort mit Vinothek und gemütlicher Weinprobe, die an schönen Tagen im Freien stattfindet.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 7€. Kinder bis 14 haben einen freien Eintritt. Die Öffnungszeiten sind von Mo. bis So. von 11 - 18 Uhr.

4. Frauenkirche

Die Frauenkirche am Marktplatz von Meißen wurde erstmals im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Nach einem Brand im 15. Jahrhundert wurde die Kirche in den spätgotischen Stil umgestaltet. Ein Blitzeinschlag zerstörte den Kirchturm im 16. Jahrhundert und er wurde im Renaissance-Stil mit achteckiger Form wiederaufgebaut. Hier befindet sich auch die wichtigste Sehenswürdigkeit des Gebäudes, das Glockenspiel. Als erstes Porzellanglockenspiel der Welt wurde es 1929 zum 1.000-jährigen Jubiläum der Stadt Meißen installiert.

Unser Tipp:

Die 37 Porzellanglocken spielen jeweils um 06:30, 08:30, 11:30, 14:30, 17:30 und 20:30 Uhr eine andere Hymne.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Der Eintrittspreis zum Turm für Erwachsene beträgt 2,50€, für Jugendliche und Kinder kostet der Eintritt 1€. Die Öffnungszeiten sind von Di. bis So. von 10 - 17 Uhr.

5. Porzellan-Manufaktur

Meißen ist der Inbegriff für feines Porzellan und bei einem Kurzurlaub in die Stadt darf natürlich ein Besuch der Porzellan-Manufaktur nicht fehlen. Im Jahr 1708 beschloss August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, dem Geheimnis des chinesischen Porzellans auf die Spur zu kommen. Mit Erfolg, denn seither wird in Meißen Porzellan von betörender Schönheit und zeitloser Eleganz produziert. Ein Museum mit feinstem Porzellan aus 300 Jahren und Führungen durch die Porzellan-Manufaktur informieren über diese faszinierende Kunst. Eine Audioguide-Besichtigung durch die Schauwerkstatt ist im Eintrittspreis enthalten.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 12€, für Jugendliche und Kinder von 6 bis 18 Jahren kostet der Eintritt 10€. Die Öffnungszeiten sind von Mo. bis Sa. von 10 - 17 Uhr.

6. Schloss Siebeneichen

Siebeneichen ist ein Ortsteil der Stadt Meißen im Nordwesten des gleichnamigen Landkreises. Das Schloss Siebeneichen liegt am südlichen Elbhang gegenüber dem Spaargebirge, ungefähr zwei Kilometer von der Meißner Altstadt entfernt. Die Strecke kann gut zu Fuß auf idyllisch gelegenen Wanderwegen oder mit dem Fahrrad auf dem Elberadweg zurückgelegt werden. Das barocke Schloss Siebeneichen wurde im 16. Jahrhundert erbaut und besteht aus dem Alten Schloss und dem Neuen Schloss, mit einem Hof in der Mitte. Besonders sehenswert ist der terrassenförmig angelegte, romantische Bergpark, der erste englische Landschaftsgarten von Sachsen. Das Schloss Siebeneichen ist ein schönes Ausflugsziel Paare und Familien, die gerne einen Ausflug in die Natur unternehmen.

7. Barockschloss Moritzburg

Das Barockschloss Moritzburg gehört zu den ganz besonderen Sehenswürdigkeiten in Meißen. Benannt wurde das Schloss nach Herzog Moritz von Sachsen, der es zwischen 1542 und 1546 auf einer künstlichen Insel als Jagdschloss errichten ließ. Ab 1723 baute es August der Starke zu einem prächtigen Barockschloss inmitten einer großen Teich- und Parkanlage um. Das Schloss hat vier Rundtürme und beherbergt eine der bedeutendsten Jagdtrophäensammlungen Europas, kunstvolle vergoldete Lederteppiche und das "Federkabinett" mit über einer Million bunter Federn. Besonders spannend für Kinder sind die Entdeckertour mit einem interaktiven Tablet-Guide und regelmäßige Aufführungen des Musicals "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".

8. Burgberg Meißen

Nicht verpassen sollte man den Aufstieg auf den Hügel, der die Albrechtsburg und den Meißener Dom beherbergt. Wie eine Reise durch die Zeit geht es auf Treppenstufen vorbei an Patrizierhäusern aus der Gotik und der Renaissance. Oben angelangt betreten die Besucher die zinnenbewehrte romanische Brücke aus den 1220er-Jahren, die zum Mittleren Burgtor führt. Dieses königliche Tor war ursprünglich romanisch, wurde aber im 18. Jahrhundert entfernt und in den 1870er-Jahren im Stil der Neugotik wiederaufgebaut. Verziert ist es mit Mosaiken, die den Heiligen Georg darstellen.

9. Panoramaaufzug

Besonders an heißen Sommertagen und für kleine Besucher kann der Weg auf den Burgberg etwas beschwerlich sein. Da ist der 2011 installierte Panoramaaufzug eine tolle Alternative. Er befördert Besucher in einer gläsernen Box in nur 40 Sekunden von der Meisastraße 33 Höhenmeter den Hang hinauf. Auf der kurzen Fahrt ist gerade genug Zeit, um den Blick über die Elbe und die Weinberge schweifen zu lassen.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 1€, Kinder bis 12 Jahren werden kostenlos befördert. Die Öffnungszeiten sind von Mo. bis So. von 9 - 17 Uhr.

10. Rathaus Meißen

Das Rathaus, das die gesamte Nordseite des Marktplatzes einnimmt, ist ein fotogener spätgotischer Bau aus dem Jahr 1478. Es ist der Hauptsitz der Stadtverwaltung und der einzige bürgerliche Bau auf dem Marktplatz, der ansonsten von Kirchengebäuden gesäumt ist. Das Gebäude hat ein hohes und ungewöhnlich steiles Satteldach mit einer Reihe von reich verzierten Gauben. Über dem Hauptportal mit gotischem Spitzbogen ist das 1865 aus Sandstein gehauene Wappen von Meißen zu sehen. In dieser Sehenswürdigkeit gibt es einen Ratskeller, ein traditionelles Restaurant, das in deutschen historischen Rathäusern üblich ist. Hier werden leckere Spezialitäten aus Meißen serviert.


FAQ zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Meißen

  • Welche Sehenswürdigkeiten in Meißen eignen sich für Familien?

    Eine beliebte Attraktion in Meißen für Familien mit Kindern ist der Panoramaaufzug. Die Kleinen müssen den Berg nicht selbst erklimmen und haben zudem noch eine tolle Aussicht. Die Albrechtsburg wird besonders kleine Ritter begeistern, die Entdeckertour mit Augmented Reality und 3D-Inszenierungen im Barockschloss Moritzburg ist für etwas ältere Kinder toll.

  • Welche Highlights in Meißen sind für Paare/ für Verliebte besonders schön?

    Die Verköstigung im Schloss Proschwitz mit leckerem Wein ist bei Paaren sehr beliebt. Das Schloss Siebeneichen mit seinem herrlichen Garten ist besonders am Wochenende ein schönes Ausflugsziel für Verliebte. Ein Heiratsantrag auf der Albrechtsburg ist mit Sicherheit ein ganz besonderes Erlebnis, beim Geschirr zertrümmern am Polterabend sollte allerdings kein Meißner Porzellan verwendet werden.

  • Welche Orte in Meißen sind auch bei schlechtem Wetter oder bei Regen sehenswert?

    Bei schlechtem Wetter haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Museen, Burgen und Freizeiteinrichtungen in Meißen. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch der Albrechtsburg und der Porzellanmanufaktur.

  • Was sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Natur in Meißen?

    Der Stadtwald Meißen mit dem Götterfelsen ist ein idealer Ort, um die Natur zu genießen und super geeignet zum Wandern. Aber auch das Schloss Proschwitz eignet sich perfekt, um auf die Weinberge zu schauen und den Augenblick in der Natur zu genießen.

  • Welche Attraktionen in Meißen und Umgebung sind für Kinder besonders schön?

    Ein Ausflug in die Porzellan-Manufaktur bietet viele Mitmachangebote für Kinder an. Auch das Schloss Siebeneichen ist für seine Verbindung zu bekannten Märchen bei Kindern sehr beliebt. Oder Sie unternehmen mit Ihren Liebsten eine Schiffsfahrt durch Dresden.


Verwandte Artikel