Rhön

Sightseeing in der Rhön

Alle Highlights des Region auf einen Blick

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Rhön

Die Rhön gehört zu den schönsten Erholungsorten in Mitteleuropa. Das Gebiet liegt mitten in Deutschland, im Dreiländereck der Bundesländer Bayern, Thüringen und Hessen. Sehenswertes in der Rhön gibt es in Hülle und Fülle und viele Gäste reisen immer wieder in diese Gegend mit ihrer unglaublich schönen und vielfältigen Natur und den zahlreichen kulturellen Höhepunkten. Besonders für Familien mit Kindern, Naturliebhaber und Geschichtsinteressierte gibt es ein fast unendliches Angebot an Attraktionen in der Rhön. Wir stellen Ihnen die Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Rhön vor, darunter auch Geheimtipps für unbekannte Sehenswürdigkeiten in der Region. Wo ist die Rhön am schönsten? Welche Ausflugsziele eignen sich für Familien mit Kindern und welche Highlights dürfen sich Verliebte nicht entgehen lassen?

Karte der Top Attraktionen in der Rhön

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Rhön?

1. Das Kloster Kreuzberg - Leben wie Gott in Frankreich auf dem heiligen Berg

Kloster Kreuzberg

Mit seiner Höhe von ungefähr 928 Metern ist der Kreuzberg der höchste Berg in der Bayerischen Rhön und der dritthöchste Berg der Gegend. Neben traumhaften Ausblicken und viel unberührter Natur erwartet die Besucher nach einer kurzen, einfachen Wanderung hier eine ganz besondere Belohnung. Das alte Kloster Kreuzberg zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Rhön. Der schöne Wallfahrtsort ist berühmt für sein Bier, das hier erstmals im 7. Jahrhundert von Franziskanermönchen gebraut wurde. Zum wohlmundigen Getränk der Klosterbrauerei werden leckere Speisen serviert. Dieses Ausflugsziel mit Wallfahrtskirche eignet sich hervorragend für einen Wochenendausflug, denn im Kloster kann auch übernachtet werden.

Unser Tipp:

Buchen Sie eine Führung durch das Kloster Kreuzberg und stärken Sie sich danach in der Klostergaststätte. Klosterbier und eine deftige Brotzeit versorgen Sie mit Energie für das nächste Ausflugsziel.

2. Der Guckaisee - Baden, Wandern oder einfach nur Entspannen

Guckaisee

Im Jahr 2007 wurde das Gebiet um den Guckaisee aufwändig saniert. Heute ist der idyllisch gelegene Naturbadesee am Fuß des Pferdskopfes ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Ob als Tagesausflug mit der ganzen Familie oder als Tag zum Entspannen beim Aktivurlaub, der Guckaisee ist einen gemütlichen Abstecher wert. Die schöne Lage lädt zu einem gemütlichen Spaziergang auf dem Rundweg um den See ein. Badegäste und Sonnenanbeter können es sich auf der gemütlichen Liegewiese, dem langen Badesteg und einer schwimmenden Floßinsel gemütlich machen. Im oberen Teil des Sees kann geangelt werden, allerdings kommt man im Ausflugslokal "Guckai-Stuben - Wirtshaus am See" vermutlich leichter an eine leckere Mahlzeit.

Unser Tipp:

Einen Besuch des Guckaisees kann man mit einer weiteren Top Sehenswürdigkeit verbinden: Der Wasserkuppe. Der Rundweg Wasserkuppe – Guckaisee ist eine beliebte Wandertour für Genießer.

3. Die Milseburg: Sagenumwobene Perle der Rhön bei Fuldau

Milseburg

Sehenswertes in der Rhön hat die 835 Meter hohe Milseburg definitiv zu bieten. Berühmt wurde der Berg mit einer außergewöhnlichen Entstehungsgeschichte als "Perle der Rhön". Eine Legende besagt, dass der Heilige Gangolf den Körper des verstorbenen Riesen Mils mit Steinen bedeckt und so den Berg geschaffen hat. Tatsächlich handelt es sich bei der Milseburg um einen erloschenen Vulkan, was auch das markante Aussehen erklärt. An klaren Tagen erwartet die Gipfelstürmer eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge. Auf dem Gipfel selbst steht eine Kreuzigungsgruppe aus dem Jahr 1756, eine kleine Kapelle, die dem Heiligen Gangolf geweiht ist und das Justus-Schneider-Denkmal.

4. Der Ellenbogen - Spaß und Unterhaltung zu jeder Jahreszeit

Ellenbogen

Wer sich gerne in der Natur aufhält, findet am Ellenbogen im Sommer wie Winter ein herrliches Urlaubsparadies. Der 813 Meter hohe Berg ist vulkanischen Ursprungs und verfügt über zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Eine schöne Herausforderung für alle, die gerne längere Wanderungen unternehmen, ist der 89 Kilometer lange Rhön-Rennsteig-Wanderweg über die Wasserkuppe und den Ellenbogen. Eine besonders beliebte Sehenswürdigkeit für Familien mit Kindern ist der Ski- und Rodelpark im Winter. Der Naturlehrpfad Ellenbogen lädt die Kleinen im Sommer zur Entdeckungsreise ein. In einer märchenhaften Umgebung liegen am Ellenbogen das Thüringer Rhönhaus, eine kleine Christophorus-Kapelle und das Eisenacher Haus, das in der DDR als Horchposten diente.

5. Der Sternenpark - Himmlische Attraktionen in der Rhön

Sternenhimmel

Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wurde im August 2014 als Internationaler Sternenpark anerkannt. Dabei handelt es sich nicht um einen Park im üblichen Sinne. Der Sternenpark Rhön umfasst ein ganzes Gebiet, das ideale Bedingungen zur Beobachtung der Sterne und des Himmels bietet. Durch die relativ dünne Besiedlung der Rhön eignen sich hier zahlreiche Aussichtspunkte mitten in Deutschland perfekt zur Beobachtung von Tausenden von Sternen, das Zodiakallicht, die Milchstraße und andere Himmelsobjekte. Für Hobbyastronomen werden geführte Sternenwanderungen angeboten und im Sommer finden die Sternenparkwochen mit zahlreichen Attraktionen statt.

6. Das Schwarze Moor - Faszinierende Einblicke in eine vielfältige Natur

Schwarzes Moor

Das 66 Hektar große Schwarze Moor westlich von Fladungen ist eines der bedeutendsten Hochmoore in Mitteleuropa und Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Hier sind zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten beheimatet und das vor etwa 12.000 Jahren entstandene Moor liefert interessante Informationen über die Entwicklung unseres Planeten. Besucher können über den Bohlensteg schlendern und auf 23 Informationstafeln Wissenswertes über das Schwarze Moor erfahren. Der 2,5 Kilometer lange Naturpfad wurde als "Löwenzahnpfad" ausgezeichnet ist besonders für Kinder spannend. Am Ende des Rundweges bietet ein Aussichtsturm einen beeindruckenden Ausblick auf das gesamte Moor.

7. Das Theater Meiningen - Tradition ist ein lebendiger Prozess

Kasperletheater

Am 17. Dezember 1831 wurde das Herzogliche Hoftheater Meiningen eröffnet und hat seitdem viele Höhen und Tiefen erlebt. Selbst Feuer und Krieg konnten nicht verhindern, dass sich das prunkvolle Gebäude im mondänen klassizistischen Stil zu einer Sehenswürdigkeiten in der Rhön mit internationaler Bekanntheit entwickelt hat. Im feudalen Theatersaal finden heute Aufführungen statt, die für jeden etwas zu bieten haben. Von Opern und Puppentheater bis zu Musicals, Schauspielen, Ballettaufführungen und Konzerte ist hier alles geboten. Interessierte können an einer Führung mit exklusiven Einblicken hinter die Kulissen des Vier-Sparten-Theaters teilnehmen.

8. Bad Kissingen - Heilbäder und Kultur

Bad Kissingen

Die Kurstadt Bad Kissingen gehört zu den Sehenswürdigkeiten in der Rhön, die sich perfekt für einen Kurzurlaub eignen. Hier kann man einfach mal die Seele baumeln lassen und einen oder mehrere Wellnesstage verbringen. Der Ort ist besonders für seine Heilquellen und Bäder mit herrlichen Anlagen bekannt. Auch kulturinteressierte Singles oder Paare kommen in der viertgrößten Stadt des Regierungsbezirks Unterfranken auf ihre Kosten. Neben einer Reihe von Museen ist besonders das Wahrzeichen der Stadt, der barocke Regentenbau, ein interessantes Ausflugsziel. Bei einem Besuch in Bad Kissingen spielt das Wetter keine Rolle, an regnerischen Abenden lädt das Luitpold-Casino zur Unterhaltung ein.

9. Die Wasserkuppe - auf dem Gipfel der Rhön

Wasserkuppe

Mit einer Höhe von 950 Metern ist die Wasserkuppe der höchste Berg der Rhön und im Sommer und Winter ein traumhaftes Ausflugsziel. Das Radom auf dem Gipfel der Wasserkuppe ist der höchste Punkt in Hessen und bietet einen einzigartigen Panoramablick über das Biosphärenreservat Rhön. Der Berg ist ein Mekka für Abenteuer und Sportbegeisterte. Im Sommer sind hier zahlreiche Gleitschirmflieger zu Hause und es gibt eine Sommerrodelbahn, zahlreiche Wanderwege und einen Kletterwald. Im Winter ist die Wasserkuppe ein beliebtes Skigebiet mit Ski- und Rodelarena. Zu jeder Jahreszeit begeistert die traumhafte Landschaft und herrlich reine Luft.

10. Schloss Fasanerie - lebendige Geschichte in der Rhön

Schloss Fasanerie

In Eichenzell bei Fulda liegt das barocke Schloss Fasanerie, dessen Bau im Jahr 1735 begann. Heute gehört das Schloss mit seinem 1972 fertiggestellten Schlossmuseum und dem prächtigen Schlossgarten zu den bedeutendsten Schlössern in Deutschland. Ganz besonderer Wert wird in dieser Attraktion in Rhön daraufgelegt, Kindern die Geschichte nahezubringen. Für sie werden spezielle Kinderführungen angeboten. Anschließend kann sich die ganze Familie im Restaurant Schloss Fasanerie oder im Biergarten Postenhaus stärken. Ein Besuch im Schloss Fasanerie ist ein kulturelles Highlight beim Wochenendausflug oder Kurzurlaub zu den Sehenswürdigkeiten in der Rhön.


FAQ – Die besten Sehenswürdigkeiten in der Rhön

  • Was muss man in der Rhön unbedingt gesehen haben?

    Zu den Top Ausflugszielen in der Rhön gehören die sehenswerten Orte in der Natur wie der Guckaisee, die Wasserkuppe, die Milseburg oder die sehenswerten Hochmoore. Zu den bekannten Orten, die man besuchen sollte, gehören die Kurorte Bad Kissingen, Bad Brückenau und Bad Salzungen.

  • Wie lange sollte eine Reise mit Sightseeing in der Rhön gehen?

    Auch wenn Sie in einem Tag schon eine Handvoll Ausflugziele in der Rhön besuchen können, sollten Sie einen längeren Aufenthalt in Erwägung ziehen. Wir empfehlen mindestens drei Tage, um die Sehenswürdigkeiten in der Rhön und Umgebung kennenzulernen und die Natur zu genießen. Auch wenn Sie eine Woche hier verbringen, wird Ihnen zwischen Natur und Kultur nicht langweilig.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in der Rhön eignen sich für Familien?

    Das Schöne an einem Urlaub in der Rhön ist, dass fast alle Attraktionen hervorragend für Familien mit Kindern geeignet sind. Besonders die außergewöhnlichen Naturerlebnisse wie das Schwarze Moor oder der Sternenpark werden Kinder jeden Alters faszinieren. Badespaß gibt es am Guckaisee und alle Berge haben leichte Wanderungen, die auch für Kinder geeignet sind.

  • Welche Attraktionen in der Rhön eignen sich für Paare?

    Für Verliebte empfehlen wir einen Besuch des Sternenparks. Beobachten Sie bei einem nächtlichen Ausflug gemeinsam die Milchstraße und lassen Sie sich von der magischen Atmosphäre verzaubern. Auch Wanderungen durch die Moore der Rhön können sehr romantisch sein und bieten Raum für vertraute Gespräche. Oder besuchen Sie das Staatsbad Bad Brückenau und erholen Sie sich gemeinsam in den Heilquellen der Thermen.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in der Rhön kann man auch mit Hund besuchen?

    Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Hund die herrliche Natur der Rhön. Ob Wasserkuppe oder Schwarzes Moor – Ihr Vierbeiner darf natürlich mit. Zudem gibt es rund um die Rhön auch hundefreundliche Hotels für Ihren Aufenthalt mit Fellnase.

  • Welche außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten gibt es in der Rhön?

    Neben dem Schwarzen und dem Roten Moor, welches als außergewöhnliche Sehenswürdigkeit bezeichnet werden kann, gibt es auch besondere kulturelle Sehenswürdigkeiten. Machen Sie einen Abstecher zum Deutschen Tabakpfeifenmuseum in Ruhla oder besuchen Sie das Museumsdorf Tann, wo jedes Häuschen etwas ganz Besonderes zu bieten hat. Hier lernen Sie über heimische Tradition und Baukunst.

  • Welche Orte in der Rhön sind auch bei schlechtem Wetter/ bei Regen sehenswert?

    Scheint die Sonne einmal nicht, bietet sich ein entspannter Kurtag in einem der zahlreichen Wellnessbäder in Bad Kissingen, eine Führung im Schloss Fasanerie oder ein Konzertbesuch im Theater Meiningen an. Auch wenn es einmal regnet und die Aussicht vielleicht nicht so gut ist, ist es schön in der Natur von Rhön. Es sollte dann nur auf die entsprechende Kleidung geachtet werden.

  • Welche Reisezeit eignet sich für Sightseeing in der Rhön?

    Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – es eignet sich eigentlich jede Jahreszeit für einen Abstecher in die Rhön. Wenn Sie viel Wandern oder Radfahren wollen, sind die wärmeren Monate zu empfehlen. Im Winter stehen Kultur und Wellness bei Rhön Besuchern hoch im Kurs.

  • Welche gratis Sehenswürdigkeiten kann man in der Rhön besuchen?

    Fast alle Sehenswürdigkeiten in der Natur kann man gratis besuchen. Die Moore, die Milseburg, die Seen – für diese Attraktionen brauchen Sie keinen Eintritt zu zahlen. Auch das Zentrum von Fulda oder einer anderen schönen Stadt bietet viele kostenlose Outdoor-Sehenswürdigkeiten.


Verwandte Artikel