Olympiapark München

Sightseeing in München

Alle Highlights der Hauptstadt Bayerns auf einen Blick

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in München

Landeshauptstadt Bayerns, Isarmetropole, Heimat des Oktoberfests, oder einfach Minga. München wird jeden begeistern. Die Stadt steckt einerseits voll mit Geschichte, Kunst und Kultur und ist andererseits eine pulsierende Metropole, die vor allem für junge Leute und Familien viel zu bieten hat. Sie können luxuriös shoppen gehen, durch einen der größten Parks der Welt flanieren, oder es sich einfach in einem urigen Biergarten gemütlich machen und die bayerische Mentalität genießen. Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in und rund um München haben wir Ihnen hier zusammengestellt. Neben den Top 10 Sightseeing-Highlights stellen wir Ihnen auch sehenswerte Orte abseits der Touristenmagnete vor und geben Ihnen ein paar Insider Tipps im FAQ.

Sehenswürdigkeiten in München und Umgebung - Karte

Das sind die Top 10 Sehenswürdigkeiten in München und Umgebung

1. Marienplatz

Marienplatz

Der Marienplatz ist das Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt. Dominiert wird der Platz von dem gewaltigen Neuen Rathaus im neugotischen Stil. Direkt daneben schließt das gut 400 Jahre ältere Alte Rathaus an. In der Mitte des Marienplatzes thront die Mariensäule. Von hier aus lässt sich das historische Glockenspiel, welches zwei Mal täglich (um 11 Uhr und um 12 Uhr) stattfindet, gut beobachten. Seit gut 100 Jahren ertönen hier 43 Glocken in Gedenken an die Hochzeit von Herzog Wilhelm V. Der Marienplatz in der Münchner Altstadt ist definitiv ein Must-See beim Besuch der Stadt!

2. Schloss Nymphenburg

Schloss Nymphenburg

Etwa 5 km nordwestlich von Münchens Altstadt finden Sie ein Schloss. Fast 300 Jahre lang verbrachten die bayerischen Könige hier ihre Sommer. Im Inneren von Schloss Nymphenburg befindet sich ein beeindruckendes Deckenfresko von Johann Baptist Zimmermann. Für viele Besucher ist allerdings der 180 Hektar Landschaftsgarten rund um das Schloss die Hauptattraktion. Im Schlosskanal können Sie sogar mit einer echten Gondel fahren und München von einer anderen Seite erleben.

Eintritt:

Gesamtkarte Nymphenburg im Sommer/Winter: 15 EUR/12 EUR; Schloss alleine: 8 EUR

3. Englischer Garten

Eisbachwelle

Vom Altstadtring bis in den Nordosten erstreckt sich auf 375 Hektar der Englische Garten. Damit ist er nicht nur einer der größten Parks der Welt, sondern sogar größer als der berühmte Central Park in New York. Eine weitere Besonderheit des Englischen Gartens ist die Eisbachwelle, die als weltweit beste Flusswelle mitten in einer Stadt gilt.

Sie können im Englischen Garten entspannt an der Isar entlang schlendern und den Surfern am Eisbach beim Wellenreiten zusehen. Genießen Sie eine einzigartige Aussicht über den Englischen Garten vom Monopteros aus und kehren Sie anschließend in einen der vier Biergärten ein.

4. Olympiapark

Olympiapark

Im Stadtgebiet Milbertshofen befindet sich der 85 Hektar große Olympiapark, welcher anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1972 entstand. Heute ist er eine der meistbesuchten Attraktionen in München.

Inmitten des Areals befindet sich der Olympiasee, auf dem man diversen Wassersportaktivitäten nachgehen kann. Neben einer Schwimmhalle und einem Eissportzentrum gibt es außerdem eine Tennisanlage und sogar eine soccaFive-Arena. Viele der spektakulärsten Konzerte und Sportveranstaltungen finden jährlich in der großen Olympiahalle statt. Von der Aussichtsplattform oben auf dem Olympiaturm bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf die Stadt München.

5. Frauenkirche

Frauenkirche

Wahrzeichen und berühmte Sehenswürdigkeit der Isarmetropole ist die Frauenkirche mit ihren beiden charakteristischen Zwiebeltürmen. Jährlich zieht sie unzählige Touristen an. Die spätgotische Frauenkirche ist außerhalb der Gottesdienste für Besucher zugänglich.

Es ranken sich viele Legenden um den Münchner Dom. Die wohl bekannteste ist die Legende vom Teufelstritt. Man erzählt sich, der Teufel hätte mit dem Baumeister gewettet, dass er die Kirche ohne Fenster erbaut. Als der Teufel kam, um dies zu überprüfen, sah er zunächst tatsächlich keine Fenster und stampfte vor Freude in den Boden. Seinen Fußabdruck kann man noch heute sehen.

6. Viktualienmarkt

Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt ist zweifellos ein Must-See im Zentrum Münchens. Vor über 200 Jahren noch ein Bauernmarkt und heute ein Einkaufparadies für Feinschmecker. Mehr als 100 Händler bieten auf dem Viktualienmarkt unterschiedlichste Waren an. Neben Obst und Gemüse finden Sie Fleisch, Fisch, Käse und Backwaren. Auch Gewürze und Blumen, sowie zahlreiche Antipasti Stände lassen die Herzen der Besucher höherschlagen.

Unser Tipp:

Wie wäre es mit einer kulinarischen Tour auf dem Viktualienmarkt? Für rund 30 EUR genießen Sie das Marktleben und die Delikatessen mit einem lokalen Guide.

7. Deutsches Museum

Deutsches Museum

Auf der Museumsinsel nahe der Innenstadt befindet sich eines der größten naturwissenschaftlichen Museen der Welt. Das Deutsche Museum ist interaktiv gestaltet und damit auch für Kinder eine beliebte Attraktion in München. Hier darf man Knöpfe drücken, Hebel betätigen und viele der Exponate sogar anfassen. Es gibt eine Vielzahl von Ausstellungen, die von Agrartechnik, über Schifffahrt, bis hin zur Zeitmessung reichen.

Eintritt:

Eintritt Erwachsene: 14 EUR; Eintritt Kinder: 4,50 EUR; Familienkarte: 29 EUR

8. Das Hofbräuhaus am Platzl

Hofbräuhaus

In vielen Städten der Welt findet man heutzutage Hofbräu Häuser, das Original allerdings steht in München. Lassen Sie sich von Kellnern und Kellnerinnen in Tracht bewirten, genießen Sie typisch bayerische Gerichte wie Haxe oder Schweinsbraten und probieren Sie das weltbekannte Hofbräu Bier. Schon 1589 wurde hier Bier nach dem Reinheitsgebot gebraut. Ein Besuch hier sollte ganz oben auf Ihrer Liste stehen.

9. Alter Peter

Alter Peter

Die älteste Pfarrkirche Münchens, eigentlich St. Peter, wird liebevoll "Der Alte Peter" genannt und dient als einer der beliebtesten Aussichtspunkte der Isarmetropole. Nach einem etwas sportlichen Aufstieg mit 300 Stufen haben Sie sich den 360°-Rundumblick von der 56 Meter hohen Plattform redlich verdient. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie nicht nur den Marienplatz und die Frauenkirche, sondern haben sogar eine spektakuläre Aussicht auf die Alpen.

Eintritt:

Eintritt Turm Erwachsene: 3 EUR; Eintritt Turm Kinder: 1 EUR

10. BMW-Welt

BMW Welt

Die BMW-Welt mit Museum und Werk zählt nicht nur bei Automobilliebhabern zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München. Werfen Sie einen Blick auf die Technologien der Zukunft und lassen Sie sich von der Geschichte der Weltmarke BMW begeistern. Allein das futuristische Gebäude wird Sie in Staunen versetzen.

Kleine Entdecker kommen hier so richtig auf ihre Kosten, denn die BMW-Welt bietet Workshops und Ferienprogramme für Kinder, in denen man Roboter programmieren und sein eigenes Fahrzeug gestalten kann.


FAQ - Top Sehenswürdigkeiten in München

  • Welche Highlights in München sollte man an einem Tag unbedingt gesehen haben?

    Wenn Sie nur einen Tag in der bayerischen Landeshauptstadt verbringen können, starten Sie mit der Aussichtsplattform beim Alten Peter und begeben Sie sich dann pünktlich zum Glockenspiel um 11 Uhr an den Marienplatz. Stärken Sie sich mittags auf dem Viktualienmarkt und besichtigen im Anschluss noch die Frauenkirche und das Rathaus. Der Tag lässt sich bei bayerischem Essen und Bier im Hofbräuhaus perfekt abrunden. Alle Highlights sind dabei fußläufig erreichbar. Wenn Sie 3 Tage in München verbringen, z.B. in Form eines verlängerten Wochenendes, können Sie an Tag 2 die BMW-Welt und den Olympiapark kennenlernen und an Tag 3 Schloss Nymphenburg und die Pinakotheken.

  • Was sollte man in der Münchner Innenstadt gesehen haben?

    Absolut sehenswerte Klassiker der Münchner Innenstadt sind der Englische Garten, der Marienplatz mit seinen Highlights und der Viktualienmarkt.

  • Welche Sehenswürdigkeiten in und um München liegen in der Natur?

    Der Englische Garten ist eine Natur-Oase mitten in der Stadt! Hier können Sie beispielsweise auch mit Hund spazieren. Wenn Ihnen der Sinn nach einem etwas weiteren Ausflug mit viel Natur steht, dann entdecken Sie doch mal das Schloss Herrenchiemsee im Chiemsee oder Wandern Sie durch die Partnachklamm bei Garmisch. Einen idyllischen Spaziergang können Sie auch an den Isar-Auen machen. Hier ist es zu jeder Jahreszeit magisch!

  • Welche Attraktionen in München sind für Kinder besonders schön?

    Bei gutem Wetter: Olympiapark oder Englischer Garten Bei schlechtem Wetter: Deutsches Museum oder BMW-Welt

    Für Familien bietet sich zudem ein Besuch im Münchner Tierpark Hellabrunn an, bei dem es sich um einen der tierreichsten Zoos Europas handelt.

  • Welche sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in München für junge Leute?

    Junge Leute sollten auf keinen Fall das Wellenreiten am Eisbach im Englischen Garten verpassen. Außerdem ist ein Besuch im Hofbräuhaus definitiv ein Muss.

  • Welche romantischen Sehenswürdigkeiten für Paare gibt es in München?

    Ein Klassiker für Verliebte ist der Olympiaturm. Vom Turm aus genießen Sie nicht nur den perfekten Rundumblick, sondern auch wundervolle Sonnenuntergänge, bei denen Ihnen die Stadt zu Füßen liegt. Romantisch wird es außerdem bei einer Gondelfahrt auf dem Schlosskanal oder bei einem Herbstspaziergang entlang der Isar.

  • Was kann man in München machen, wenn es regnet?

    Bei schlechtem Wetter gibt es in München eine Vielzahl an Museen, die Sie besichtigen können. Für Groß und Klein ist etwas dabei! Im Winter, wenn es draußen ungemütlich wird, ist auch der Aufenthalt in einer Therme eine tolle Idee!

  • Welche sind die besten kostenlosen Sehenswürdigkeiten in München?

    Die meisten Sehenswürdigkeiten, wie den Marienplatz, den Englischen Garten oder den Viktualienmarkt können Sie gratis besichtigen. Auch einige Museen sind kostenlos: So zum Beispiel das Geologische Museum oder das außergewöhnliche Kartoffelmuseum. Von Kultur bis Sport – in München gibt es viele Freizeitaktivitäten, die nichts kosten.

  • Welche unbekannten Sehenswürdigkeiten oder Geheimtipps gibt es für München?

    Wem es im Englischen Garten zu bunt wird, der kann einen Abstecher zum nicht weniger schönen aber sicher ruhigeren Finanz- bzw. Dichtergarten unternehmen. Ein wahrer Geheimtipp ist auch das Viehhof-Areal am Bahnwärter Thiel. Graffitis, alte Schlachthöfe und eine faszinierende Industriekulisse sorgen für den besonderen Charme dieser unbekannteren Sehenswürdigkeit.


Verwandte Artikel