Paris

Aktivitäten in Paris

Das können Sie in Paris unternehmen

9 Aktivitäten, die man in Paris machen kann

Diese Frage erübrigt sich eigentlich, denn die französische Metropole ist die Stadt der Kunst, der Mode, der Liebe. Sie brauchen also nur auszuwählen, welche der möglichen Aktivitäten in Paris als nächstes für Sie dran sind. Als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum bietet Paris seinen Besuchern alles, was eine Städtereise interessant macht. Hinzu kommen ein abwechslungsreiches Nachtleben und ein breit gefächertes gastronomisches Angebot in der Stadt der Liebe. Planen Sie jetzt Ihre Freizeitaktivitäten in Paris anhand der folgenden Vorschläge für Unternehmungen und Ausflüge. Wir verraten nicht nur welche Aktivitäten die Must-Dos und bekannten Highlights in Paris sind, sondern haben auch den einen oder anderen Geheimtipp für Sie! Also, was sollte man in Paris auf keinen Fall verpassen?

Karte - Die besten Aktivitäten in Paris und Umgebung

Was kann man in Paris unternehmen?

1. Den Eiffelturm besichtigen – Paris‘ Top Sehenswürdigkeit

Eiffelturm

Das berühmte Wahrzeichen im 7. Arrondissement zu besichtigen, gehört zu den bekannten Freizeitaktivitäten in Paris. Millionen Besucher nehmen Jahr für Jahr die Herausforderung an und besteigen den 312 m hohen Eisenfachwerkturm oder benutzen einen der Aufzüge des Eiffelturms. Über 600 Menschen arbeiten am oder für den Eiffelturm. Dieser ist grundsätzlich das gesamte Jahr über geöffnet. In den Jahren 1887-89 entstand das viel bewunderte Bauwerk, das bei der Weltausstellung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution erinnern sollte. Bis zum Jahr 1930 blieb der Eiffelturm das weltweit höchste Gebäude. Eins ist sicher: Bei einer Frankreich Reise darf der Besuch des Eiffelturms nicht fehlen.

Eintritt:

Tickets für den Eiffelturm kosten 10,50€ für Erwachsene. Um mit dem Aufzug hinaufzufahren, muss man noch mal 6€ drauflegen.

2. Den Louvre besuchen

Louvre

Im Zentrum von Paris liegt am rechten Ufer der Seine der Louvre, eines der bekanntesten Museen der Welt - und das größte und meist besuchte obendrein. Das 1793 eröffnete Louvre-Museum befindet sich in der ehemaligen Residenz der französischen Monarchen. Wenn Sie diese Kulturstätte aufsuchen, nehmen Sie sich nicht zu viele Aktivitäten in Paris vor. Im Louvre sind immerhin mehr als 35.000 Objekte ausgestellt, darunter die "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci, eines der populärsten Werke der Kunstgeschichte. Sehenswert darüber hinaus: die Glaspyramide im Innenhof des Louvre-Museums und die Statue der "Venus von Milo".

Eintritt:

Tickets für das Museum kosten 17€.

3. Durch die Louvre-Gärten schlendern

Louvre Gärten

Was kann man in Paris machen, wenn man sich bereits am Louvre befindet? Dann empfiehlt sich ein Spaziergang durch den "Jardin des Tuileries" (Tuileriengarten), einen barocken Schlosspark. Er ist die älteste Parkanlage der französischen Hauptstadt und stellt die Verbindung zwischen dem Louvre-Museum und dem großen "Place de la Concorde" her, dem Standort eines ägyptischen Obelisken. Wenn Sie nach einem Besuch des weitläufigen Museums eine Pause benötigen, bietet sich der "Jardin des Tuileries" zum Verschnaufen an. Hier genießen Sie die Natur, bewundern die historischen Statuen und schöpfen Kraft für die nächsten Freizeitaktivitäten in Paris.

4. Sich in den Katakomben gruseln

Katakomben Paris

Einen völlig anderen Eindruck vom Künstlerviertel Montparnasse im 14. Arrondissement gewinnen Sie in den Katakomben von Paris. Laut Schätzung liegen bis zu acht Millionen Gebeine in den ehemaligen Steinbrüchen. Da die Friedhöfe in der Stadt überfüllt waren, wurden die Toten Ende des 18. Jahrhunderts in dieses unterirdische Höhlensystem umgebettet. Sie steigen an der "Place Denfert-Rocherau" über 136 Stufen in den Untergrund und tauchen dabei in ein längst vergangenes Jahrhundert ein. Das heutige Museum umfasst ungefähr 2 km der Katakomben. Nehmen Sie Ihr Herzblatt fest an die Hand und lassen Sie die schaurige Sehenswürdigkeit auf sich wirken. Eine der darauffolgenden Aktivitäten in Paris könnte ein Besuch auf dem legendären Friedhof "Cimetière Montparnasse" sein.

5. Ein Spaziergang entlang der Seine

Seine und Eiffelturm

Das ist eine der romantischen Freizeitaktivitäten in Paris, die sich kein Paar entgehen lässt: am Abend Arm in Arm am Seine-Ufer entlang schlendern und sich am besonderen Flair der französischen Hauptstadt erfreuen. Wenn Sie an der Pont au Change in Höhe der "Ile de la Cité" starten und flussabwärts laufen, haben Sie bis zum Eiffelturm einen knapp 4,5 km langen Spazierweg vor sich. Sie kommen an zahlreichen imposanten Brücken und Gebäuden wie dem "Pont Neuf" und dem Kunstmuseum "Musée d'Orsay" vorbei und können sich an den Verkaufsständen der Bouquinisten mit Souvenirs, Zeitschriften, Comics und Büchern eindecken. Definitiv ein Must-Do für einen Frankreich Besuch!

6. Die kulinarischen Highlights der Stadt genießen

Paris kulinarisch

Damit Ihnen kein lokaler Leckerbissen entgeht, können Sie als eine der nahrhaften Aktivitäten in Paris eine kulinarische Stadtführung buchen. Dann lernen Sie das beste Baguette, die beste Schokolade und vieles mehr kennen. Essen besitzt bei den Franzosen einen hohen Stellenwert, und entsprechend groß ist die Auswahl an Spezialitäten und Delikatessen auf Märkten, in Läden, Bistros und Restaurants. In Paris bieten immer mehr Lokale regionale Küche und Bio-Produkte an. Wenn Sie einen Sinn dafür haben, gönnen Sie sich ein "Dinner à deux" in einem Sternerestaurant. Oder entdecken Sie die Vorzüge der Bistronomie, bei der authentische Aromen im Fokus stehen - und hochwertige Qualität zu bezahlbaren Preisen

7. Das Schloss Versailles bewundern

Schloss Versailles

Eine der größten Palastanlagen in Europa besuchen Sie in der Nachbarstadt Versailles, knapp 50 Autominuten von Paris entfernt. Der Barockbau erstreckt sich über einen halben Kilometer und diente ab dem Jahr 1661 Ludwig XIV. und weiteren französischen Königen als Residenz. Die Besichtigung des prachtvollen, heute als Museum genutzten Schlosses sowie der Gartenanlagen werden Sie als eine der Aktivitäten in Paris verbuchen, die sich tief in Ihr Gedächtnis einprägt. Versäumen Sie es nicht, sich diese Unternehmung vorzunehmen und das Vorhaben zu realisieren. Allein der mehr als 300 Jahre alte Spiegelsaal von Versailles lohnt den Besuch, auch mit größeren Kindern.

8. Das Leben am Canal Saint-Martin beobachten

Canal Saint-Martin

Das 10. Arrondissement am rechten Seine-Ufer ist ein urbanes Viertel voller Kontraste. Dort können Sie den Touristenströmen ausweichen und die entspannte Atmosphäre am 1825 eröffneten Canal Saint-Martin genießen. Das Gewässer gehört zu den zahlreichen "monuments historiques" in der Hauptstadt und besitzt einen komplett überdachten nördlichen Abschnitt im 11. Arrondissement. Diverse Freizeitmöglichkeiten in Paris bieten sich auch hier im Osten das Stadt an: Cafés und Bistros besuchen, Boot fahren oder am Kanal bis in die Nacht der Musik aus den Bars lauschen. Die Uferpromenaden in diesem klassischen Arbeiterquartier sind an den Wochenenden stark besucht.

9. Sightseeing im 4. Pariser Arrondissement

Notre Dame

Was kann man machen in Paris? Beispielsweise ausgehen und shoppen im angesagten "Le Marais", einem Multikulti-Bezirk in Teilen des 3. und 4. Arrondissements. Die Métro-Linie 4 bringt Sie zur " Île de la Cité". In Paris verliebte Menschen wissen: Hier schlägt das Herz der Metropole. Als wichtigste Attraktion ist "Notre-Dame de Paris" zu nennen, eine der bekanntesten gotischen Kathedralen weltweit. Neben der Kathedrale präsentiert sich eindrucksvoll das ebenfalls im Stil der Neorenaissance erbaute Rathaus (Hôtel de Ville) auf dem rechten Seine-Ufer. Eine der absolut unverzichtbaren Aktivitäten in Paris ist zudem ein Besuch im riesigen Kulturzentrum "Centre Pompidiou".


FAQ - Erlebnisse in Paris

  • Was sollte man in Paris unbedingt machen?

    An einem Tag in Paris sollte man die Highlights der Stadt besuchen! Der Eiffelturm, Notre Dame, der Louvre und Montmartre stehen dabei gewiss auf dem Programm. Entspannter wird es, wenn Sie sich ein Wochenende für die spannende Stadt und ihre Umgebung einplanen. Dann könnten Sie mit Ruhe die Top Sehenswürdigkeiten abklappern, Museen besuchen und in die Welt der kulinarischen Genüsse eintauchen!

  • Was kann man in Paris als Paar machen?

    Romantische Aktivitäten gibt es in Paris wie Sand am Meer. Wem es auf dem Eiffelturm zu voll ist, der entdeckt die romantischen Ecken von Versailles. An einem Sommerabend ist eine Fahrt auf der Seine schön, bei der man bei klaren Verhältnissen Sterne sehen kann. Auch ein Picknick am Kanal ist eine romantische Freizeitaktivität für Paare. Wie wäre es, den Valentinstag in Paris zu verbringen?

  • Welche coolen Aktivitäten für Kinder gibt es in Paris?

    Kinder werden sicher das Disneyland Paris lieben. Es gibt aber viele weitere Unternehmungen, die man gemeinsam als Familie bestreiten kann. Der Asterixpark ist eine gute Alternative zum Disneyland, das Gruselkabinett ist die richtige Wahl für abenteuerliche Kinder und bei schlechtem Wetter bietet sich das Technik- und Wissenschaftsmuseum an. Auch Outdoor-Aktivitäten ins Pariser Umland sind eine tolle Idee für Familien mit kleinen und größeren Kindern.

  • Welche gratis Aktivitäten kann man in Paris unternehmen?

    Nehmen Sie an einer kostenlosen Stadtführung teil oder genießen Sie die Stadt von ihren schönen Aussichtspunkten aus. An bestimmten Tagen kann man Museen in Paris kostenlos besichtigen. Ebenfalls könnten Sie eine gratis Stadtführung durch Montmartre machen.

  • Was kann man abends in Paris erleben?

    Ein Konzert besuchen, eine Bootsfahrt machen oder im Pariser Szeneviertel ausgehen.

  • Was kann man in Paris im Sommer machen?

    Am Ufer der Seine lässt es sich prima Spazierengehen, Radeln oder Inline-Skaten. Draußen ist es im Sommer in Paris sowieso am schönsten! Erkunden Sie die Stadt zu Fuß oder mit dem Rad und kehren Sie immer wieder in gemütlichen Cafés ein und betrachten das bunte und quirlige Leben auf den Straßen.

  • Was kann man in Paris im Winter machen?

    Museums- und Theaterbesuche eignen sich prima im Winter. Auch Schlittschuhfahren kann man an mehreren Orten in Paris. Ebenfalls ist die Stadt um Weihnachten rum wundervoll dekoriert, sodass sich ein Stadtbummel lohnt.

  • Was kann man in Paris an Silvester machen?

    Die größte Silvester Party findet auf der Champs-Elysée statt – und natürlich vor dem Eiffelturm. Auch Montmartre ist beliebt für Silvester Partys.

  • Welche Reisezeit eignet sich für einen Städtetrip nach Paris?

    Eigentlich ist Paris das ganze Jahr über eine Reise wert. Sightseeing kann man bei jedem Wetter, genauso wie Museen besuchen oder Cafés entdecken. Jede Jahreszeit hat in Paris ihre Vor- und Nachteile.

  • … und was tun, wenn es in Paris mal regnet?

    Regen kann die Stimmung schon mal vermiesen, vor allem, wenn man nur ein Wochenende oder 2, 3 Tage in Paris verbringt. Aber keine Sorge, auch bei Regen kann man in Paris so einiges unternehmen! Wenn es regnet kann man in Paris beispielsweise ein Patissiers besuchen und original französische Spezialitäten probieren. Oder Sie machen sich gemütliche Stunden im Café und planen Ihre nächsten Museumsbesuche. Viele kommen ja auch gerne zum Shoppen nach Paris, das geht auch bei Schlechtwetter!

Haben Sie Lust auf einen Kurztrip nach Paris?


Verwandte Artikel