Sauna Thermometer

Sauna Temperatur

Tipps und Hinweise zur perfekten Sauna Temperatur

Sauna Temperaturen: Die besten Tipps für ein perfekt temperiertes Sauna Erlebnis

Wenn die Temperaturen in den Wintermonaten ungemütliche Gefilde erreichen, gibt es kaum etwas Schöneres als sich in der Sauna voll und ganz der wohligen Wärme hinzugeben. Doch das Saunieren ist keineswegs eine reine Freizeitbeschäftigung. Der regelmäßige Besuch einer Sauna wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. So gehören ein verbessertes Hautbild, die Stärkung Ihres Immunsystems sowie der positive Effekt auf die Atemwege zu den zentralen Sauna Vorteilen. Damit Sie in der Sauna das bestmögliche Ergebnis erzielen und Ihre Gesundheit dabei nicht aufs Spiel setzten, sollte je nach Sauna Art die passende Temperatur (und Luftfeuchtigkeit) gewählt werden. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie die richtige Temperatur an einem Saunaofen einstellen und geben nützliche Tipps zum Saunieren für Anfänger und Fortgeschrittene!

  • Sauna Equipment
  • Sauna Innenraum
  • Frau im Dampfbad
  • Helle Sauna
  • Frau in der Sauna
  • Rustikale Sauna
  • Bio Sauna

Vorteile verschiedener Sauna Temperaturen

Die Sauna ab 50-60 Grad: Entspanntes Saunieren bei moderaten Saunatemperaturen

Für diejenigen unter Ihnen, die etwas hitzeempfindlich sind, mit Bluthochdruck zu kämpfen haben oder einen schwachen Kreislauf besitzen, empfehlen sich Saunatemperaturen bis ca. 50-60 Grad. Glücklicherweise gibt es hier viele Arten von Saunen und Dampfbädern, auf die Sie zurückgreifen können. Probieren Sie es etwa mit klassischen Dampfbädern wie dem Caldarium und Tepidarium. Hier erreichen Sie die erwünschte Wirkung mittels hoher Luftfeuchtigkeit und angenehmen Durchgängen. Wenn Sie Ihre Kinder an das Thema Sauna heranführen möchten, kommen ebenfalls moderate Temperaturen und kurze Zeiten beim Saunieren infrage. Die Baby Sauna oder Biosauna, beide bei etwa 50 Grad angesetzt, sind gute Optionen. Die Biosauna ist außerdem besonders empfehlenswert für Patienten mit hohem Blutdruck. Die letzte Saunaart in dieser Kategorie ist die Infrarotsauna. In der sogenannten Infrarotkabine schwitzen Sie auf äußerst verträgliche Art, angetrieben von Infrarotstrahlen. Das heißt, dass sich Ihr Körper von innen heraus erwärmt und dieselben heilenden Effekte genießt, wie in der herkömmlichen Sauna. In der Infrarotkabine finden Sie Temperaturen von 40-60 Grad vor.

Die 70 bis 100 Grad Sauna: Heilendes Schwitzen bei mittlerer Sauna Temperatur

In dieser Kategorie bewegen wir uns bei Temperaturen zwischen ca. 70 und 100 Grad. Schwitzen Sie etwa in der klassischen Finnischen Sauna und kommen Sie dabei in den Genuss feinster Aufgüsse mit Kräutern und ätherischen Ölen. Die Finnische Sauna zeichnet sich indes durch ihre geringe Luftfeuchtigkeit aus, was die Sauna Wirkung umso mehr verstärkt. Senken Sie bei mittelstarken Saunagängen Ihren Blutdruck und bringen Sie durch ein gezieltes Wechselspiel aus Hitze und Abkühlung Ihr Herz-Kreislauf-System in Schwung. Eine etwas ausgefallenere Option bei mittelstarker Saunatemperatur (etwa 80-95 Grad) ist der Besuch der Banja, einer Sauna Variante aus Russland, die für Aufgüsse gut ist und bei der gerne mal Bier zum Einsatz kommt.

Sauna ab 100 Grad: Intensive Sauna Wirkung

Wer es so richtig wissen möchte, kann sich in der Erdsauna das volle Sauna Erlebnis gönnen. Einmal vorneweg: diese Art von Sauna ist keinesfalls für Anfänger oder gesundheitlich Vorbelastete geeignet. Bei Temperaturen von 110 bis 130 Grad schwitzen Sie hier mit 8 Minuten pro Saunagang zwar etwas kürzer, profitieren aber von der extrem geringen Luftfeuchtigkeit (unter 10%). Nebenbei: Auch die Finnische Sauna können Sie mittels Sauna Thermometer oder Temperaturfühler auf fast 130 Grad erhitzen. Dies ist allerdings eher unüblich.

  • Dampf in der Sauna
  • Sanfte Abkühlung nach Sauna
  • Saunathermometer
  • Infrarotkabine
  • Wasser und Handtücher in der Sauna
  • Frau entspannt in der Sauna
  • Abkühlung im Freien

Tipps und Hinweise zur Sauna Nutzung

Damit Sie in Bezug auf Sauna Art und Sauna Temperatur auf der sicheren Seite sind, geben wir Ihnen ein paar nützliche Tipps für das perfekte Sauna Erlebnis.

Tipp Beschreibung
Temperaturverteilung: Die richtige Sitzposition in der Sauna Da heiße Luft leichter ist als kalte, können Sie Ihre Platzierung innerhalb der Sauna so justieren, dass die Wirkung des Schwitzens angenehm bleibt. Bedeutet: Wird Ihnen beim Aufguss etwas heiß, setzten Sie sich einfach eine Reihe tiefer zum Saunaboden. Die Temperaturverteilung in der macht es möglich!
Abkühlung nicht vergessen Um die gesundheitsförderliche Wirkung der Sauna zu erreichen, sollten Sie sich unbedingt nach dem Saunagang abkühlen. Dies muss nicht zwingend ein Eisbad sein, auch eine Abkühlung an der frischen Luft ist möglich.
Dauer eines Saunagangs Je nach Art des Schwitzraumes sollte ein Saunagang um die 10 Minuten betragen, jedoch nie wesentlich länger als 15 Minuten dauern. Halten Sie sich hierbei etwa an die 15-15-30 Minuten Regel. Ein vollständiger Saunagang besteht demnach aus 15 Minuten Saunieren, 15 Minuten Abkühlung und 30 Minuten Ruhen.
Die ideale Saunatemperatur Es gibt nicht die perfekte Saunatemperatur, an die sich alle halten sollten. Vielmehr hängt diese von persönlichen Faktoren wie dem Alter, Geschlecht, der Erfahrung beim Saunieren oder dem allgemeinen Gesundheitszustand ab und variiert zudem je nach Sauna Art.
Anfänger aufgepasst! Anfänger und Einsteiger sollten bei geringen Saunatemperaturen (etwa 45 Grad) anfangen und ihren Kreislauf sowie die Blutgefäße langsam an die Belastung heranführen. Viele Anfänger profitieren zu Beginn von einer professionellen Sauna Anleitung.

Sauna Arten und ihre ideale Sauna Temperatur: Ein Überblick

Wir zeigen Ihnen, welche Temperaturen Sie brauchen, um richtig zu saunieren.

Art Einordnung Temperatur Luftfeuchtigkeit Aufguss?
Tepidarium Dampfbad ca. 40°C 20 % nein
Infrarotsauna Sauna 30-60°C 40-50% nein
Caldarium Dampfbad 45-55°C bis zu 100% nein
Hamam Dampfbad ca. 50°C bis zu 100% nein
Biosauna Sauna ca. 55°C 30-50% ja
Banja Sauna ca. 70-80°C bis zu 100% ja
Finnische Sauna Sauna ca. 80-100°C 10 % ja
Erdsauna Sauna 130°C 10-30% ja

Häufig gestellte Fragen zur Sauna Temperatur


Verwandte Artikel